SaiRa: Widerstände aufgeben

Seid gegrüßt Ihr Lieben, um in dieser „turboschnellen“ Wandlungsphase weiterhin auf der Welle der Veränderung reiten zu können, wollen wir Euch darauf hinweisen, wie wichtig es ist, die eigenen Widerstände hinzugeben. Ihr selbst seid die Veränderung, die Ihr Euch ersehnt. Ihr seid Teil des großen einen Bewusstseins, dass Ihr Gott, Leben, Spirit, Großer Geist usw. nennt und niemals getrennt davon und ebenso seid Ihr dieses eine große Bewusstsein, dass größer ist als die Summe seiner Teile. Ihr selbst habt diesen Wandel beschlossen und nichts und niemand kann diesen Wandel vereiteln, doch habt Ihr es in der Hand wie dieser Wandel
verläuft. Ihr seid aufgerufen Euer Mitschöpfertum voll und ganz anzunehmen und zu leben. Widerstände in dieser Zeitqualität aufrecht erhalten zu wollen, gleicht dem Versuch dieses eine Bewusstsein, dass Ihr selbst seid, in seiner Mission stoppen zu wollen, was natürlich nicht gelingen kann, da es nur EINEN von uns gibt. Widerstände haben Euch lange als eine Art Schutzmechanismus gedient. Schutz vor Dingen, die Ihr nicht mehr erfahren wolltet und Euch somit ein Gefühl der Kontrolle gegeben, ohne dass Ihr Euch zutiefst verletzbar gefühlt hättet.

Dieser Verletzbarkeit, die immer da war, werdet Ihr Euch nun wieder gewahr. Eure Sensitivität erhöht sich und damit auch das Gewahrsein für Eure Verletzlichkeit. Verletzlichkeit zu zeigen ist eine große Herausforderung, doch liegt darin wahre Stärke. Widerstände können die Illusion der Unverletzbarkeit nicht mehr aufrecht erhalten. Verwechselt hier nicht Verletzbarkeit damit, dass Ihr auf irgendeine Weise ausgelöscht werden könntet – dies ist nicht möglich. Auch die Umstände in denen Ihr Euch wiederfindet und die Situationen, die sich Euch immer wieder zeigen, können nur gewandelt werden, indem Ihr das Hadern mit dem was ist aufgebt. Hadern ist ein Ausdruck von Widerstand. Durch wahrhaftige Akzeptanz und Annahme dessen was ist, erweitert Ihr Euren schöpferischen Interaktionsradius um ein Vielfaches. Ohne das vollständige Annehmen dessen was ist, erklärt Ihr eine andere Macht für Euer Schicksal und Euer Leben verantwortlich und dieser Glaube trennt Euch unmittelbar von Eurer Schöpferkraft. Solange Ihr Widerstand hegt, stockt Ihr Euren Energie-und Lebensfluss und fühlt Euch gewissermaßen Eurer Kraft beraubt.
Hegt Ihr Widerstand gegen Eure Vergangenheit, so hegt Ihr Widerstand gegen Eure Gegenwart und Eure Zukunft. Das was nicht mehr im Einklang mit Euch ist drängt nun immer mehr an die Oberfläche. Seid Euch darüber im Klaren, dass Ihr immer wieder dieselben Situationen in Euer Leben zieht solange Ihr Euren Widerstand gegen das, was Euch nicht mehr dienlich ist oder nicht mehr funktioniert aufrecht erhält. Euer Widerstand hält es an Ort und Stelle, verborgen vor Euch selbst. Diese Widerstände aufrecht zu erhalten ist ein enormer Energieaufwand und mit der zunehmenden Schwingungserhöhung auch kaum noch möglich. Die aufgewandte Energie die für Widerstände eingesetzt werden, zeigen das enorme Energiepotential, das jeder Einzelne in sich trägt. Glaubenssätze oder nicht verarbeitete vergangene Erfahrungen wirken, wie die Mauer mit der der Widerstand oder die Widerstände gegen gewissen Situationen und Begebenheiten gebaut sind. Dieses „Baumaterial“ zerbröckelt nun immer mehr, da letztlich alles Schwingung ist und Niedrigschwingendes sich dem Höherschwingenden anpasst, seht Ihr Euch derzeit mit Euren tiefsten und intimsten Themen konfrontiert, sie gelangen in Euer Bewusstsein. Dies kann tiefste Gefühle der Einsamkeit, des Schmerzes und der Getrenntheit in Euch hervorrufen. Indem ihr Euch darin übt, ja zu dem zu sagen, was sich Euch zeigen und in Euch erkannt werden will, lasst Ihr zu, dass Wandel geschehen kann. Erklärt Euch für Euch selbst bereit, Euch selbst wieder Gehör zu schenken – achtet auf Eure Gefühle, beobachtet ohne in die Wertung zu gehen, so wie ein liebevoller Elternteil dies tun würde. Seid Euch selbst eine Stütze, ein Freund und ein Befürworter Eurer Träume. Erlaubt Euch wieder Ja zu Euch selbst zu sagen, jeder Widerstand ist letztendlich kein Nein zu äußeren Begebenheiten, es ist eine Verneinung Euch selbst gegenüber. „Wenn Dämme brechen“, schafft sich das Unterdrückte Platz und es kommt vorallem bei denjenigen zu Kurzschlussreaktionen, die sich selbst niemals erlaubt haben hinzuschauen. Dies kann in extremen Fällen, sowohl für die betreffende Person, als auch für Ihre Umgebung eine Gefährdung darstellen. Ihr seht und hört von solchen Kurzschlussreaktionen nun vermehrt, die zum Teil dramatische Ausmaße annehmen können. Euren Widerstand aufzugeben bedeutet nicht, von nun an zu allem ja zu sagen – vielmehr wird Euch das Aufgeben von Widerständen in eine erweiterte Klarheit der Sicht der Dinge führen und Euch somit erlauben, klare Entscheidungen für Euch zu fällen. Gebt Ihr restliche Widerstände auf, so steht Euch die ansonsten dafür aufgebrachte Energie voll und ganz zur Verfügung. Solange Ihr die Augen vor dem verschließt was ist, werdet ihr nicht klar sehen können was Euch wahrhaft dienlich ist und was nicht. Kämpft nicht gegen Lügen, seid bestrebt Eure Wahrheit zu leben. Öffnet wieder die Augen für die Wunder des Lebens und Wunder werden Euch begegnen.Altes will gehen, sich wandeln und neu geboren werden. Nichts ist jemals verloren und so könnt auch Ihr in Wahrheit nichts und niemanden verlieren. Wir wissen, dass Euch dieser Wandel oftmals scheinbar Glauben macht, dass Ihr dabei seid alles zu verlieren, was Euch jemals wichtig war. Wir sagen Euch, wie erinnern Euch: Wandel ist das Gesetz des Lebens und alles wandelt sich ins Höhere – auch wenn dies gerade zu Beginn einer tiefen Wandlungsphase gegenteilig erscheinen mag, wisst Ihr tief in Euren Herzen von diesen Vorgängen. So werdet wieder zu denjenigen, die die Wahrheit hinter dem Schein erkennen. Das, was Ihr seht erschafft Ihr. Lasst zu und erlaubt Euch, auch Eure eigenen, persönlichen „Miseren“ mit den Augen der Wahrheit und der Liebe zu sehen. Werdet zu liebevollen Beobachter dessen was ist.
Erkennt den Segen hinter scheinbarer Dunkelheit– seht die Wahrheit und urteilt nicht länger nach dem Schein. Dies ist die Aufgabe, die sich Euch stellt und die Euch in allen Belangen dienlich ist. Ihr seid dazu fähig. Allein Eure Bereitschaft, die Wahrheit hinter dem Schein zu erkennen, vermag Euch vollkommen neue Einsichten gewähren und vollkommen neue Perspektiven einnehmen. Diese neue Sichtweise auf das Leben selbst, ist Teil des großen Umwälzungsprozess, der Euch in Eure wahre Schöpferkraft führen mag. Euer Potential ist unerschöpflich – begrenzt Euch nicht länger in Euren Möglichkeiten, denkt groß und Großes wird geschehen. Verbindet Euer Denken mit Eurem Fühlen und Eurer Fühlen mit Eurem Denken. Verbindet Liebe mit Intelligenz und Intelligenz mit Liebe. Mitgefühl, Weisheit und Sanftmut sind die Attribute, die durch Euch in diese Welt gesät werden möchten. Seid gut zu Euch, seid sanft zu Euch und schenkt Eurer ureigenen Weisheit wieder Gehör. Aller Anfang liegt in Euch. Erlaubt Euch, Eurer selbstabgesteckten Grenzen gewahr zu werden und seid gewillt Euch ebenso aus gesellschaftlichen Konditionierungen und Zwängen zu befreien, die Euch nicht länger dienlich sind. Ihr seid nicht länger Diener einer äußeren Autorität, Ihr seid aufgerufen Diener Eures Selbst zu sein, dass Euch ermächtigt und erstrahlen lässt. „Ihr könnt nicht zwei Herren dienen“ und Ihr habt die Wahl! Die Treue Eurem Selbst gegenüber mag manches Mal gegen sämtliche „gesellschaftlichen Vorgaben“ verstoßen und in der Treue zu Euch selbst werdet Ihr allerhöchstens „gesellschaftliche Kodizes“ durchbrechen, doch niemals bestrebt sein andere Wesen zu verletzen. Eure eigene „Verrücktheit“ bringt Farbe in vergraute Winkel und hat die Macht Dinge zu verrücken, die wahrhaft der Zurechtrückung bedürfen. Erkennt, dass ebenso die „landläufigen Vorstellungen“ dessen, was Liebe ist und was nicht, was die Liebe tun würde und was nicht, nicht mehr funktionieren. In der Liebe zu sein bedeutet nicht gleichsam „nett“, brav, fromm und gefällig zu sein – diese dogmatischen Vorgaben haben viele Individuen dazu gebracht sich selbst und Ihre Gefühl zu verleugnen. Liebe ist zutiefst authentisch und gleichsam achtsam. Nur Ihr selbst könnt wissen, zu was Euch Euer Herz aufruft und nur das Vertrauen in Euch wird Euch dazu befähigen, mutig und weise Eurer Wahrheit Ausdruck zu verleihen – in Worten, Gedanken und Taten. Ihr seid überaus mächtige Wesen und jeder Eurer Gedanken ist bestrebt sich zu verwirklichen und jeder Eurer Gedanken beinhaltet eine Aussage darüber, wer Ihr seid. Die Kunst Eure Gedanken auf das ausgerichtet zu halten, was Ihr Euch ersehnt, liegt darin, diese mit den Schwingungen Eures Herzens zu vermählen. Dadurch geschieht eine Anpassung Eurer Gedankenstrukturen an die Schwingungsfrequenz Eures Herzens. Aus der Tiefe Eures Herzens erklingt ein einzigartiger Ton, eine einzigartige Schwingung – diese Schwingung hat die Macht sämtliche andere Schwingungen ihr anzugleichen. Wir geben Euch hierzu im Anschluss eine kleine Übung, die Ihr mehrmals täglich durchführen könnt, um für Euch ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie sich wahrhaft konstruktive Gedanken anfühlen und Euch in Eurer Selbstverwirklichung unterstützen. Seht, dass Ihr niemals allein seid, Ihr seid umgeben von hilfreichen Wesenheiten, die Euch zutiefst lieben und die Euch dazu aufrufen, Ihnen auf einer neuen Ebene zu begegnen. Einer Ebene der Gleichgestelltheit, in der Ihr „Hand in Hand“ mit uns Eure Reise fortsetzt. Natürlich erfahren auch wir aus den höheren Schwingungsreichen ebenfalls eine Wandlung – alles befindet sich in ständigem Wandel und in Bewegung – doch bedeutet dies keinesfalls, dass wir uns von Euch entfernen und immer einen nächsten, weiteren Schritt von Euch entfernt sein werden.
Wir sind auf einer Ebene angelangt – wir sprechen hier von uns als Eure „Meisterführer“, die Euch unter dem Begriff „Aufgestiegene Meister“ bekannt sind – auf der wir die Möglichkeit haben voll bewusst die Ebenen zu wechseln und Euch auf Euren Ebenen begegnen können und wir freuen uns in demselben Masse auf diese Begegnung, wie Ihr dies auch tut. Ihr seid aus den verschiedensten Frequenzebenen hierhergekommen und tragt die verschiedensten Energiesignaturen, die man sich nur vorstellen kann und jeder von Euch nimmt somit auch eine einzigartige Sichtweise der Realität wahr – erfährt sich auf einzigartige Art und Weise. Je mehr Ihr dies wahrhaft anerkennen könnt, desto mehr wird der Anspruch auf die eine Wahrheit verblassen und einem Bewusstsein der Einheit Platz machen, dass die Dichotomie des Einen Geistes voll und ganz anerkennt und sich ebenso an der Einzigartigkeit des Seins, wie auch dem Einen Sein gleichermaßen erfreut. Ihr seid auf dem Weg in eine vollkommen neue Daseinsebene, einer Ebene die es so zuvor nicht gegeben hat und an der Ihr alle bereits jetzt Mitschöpfer seid. Diese Ebene lässt von ihrem Schwingungsniveau nur die wahrhaften Herzensgedanken zu, alles andere kann diese Ebene nicht erreichen. Je mehr Ihr es nun versteht, Eure Gedanken mit den Schwingungen Eures Herzens zu versehen, desto mehr gleicht Ihr Eure Realität dieser neuen Ebene an – einer Ebenen der Einheit. Wir wollen Euch nun zum Abschluss eine kleine Übung an die Hand geben, die Ihr mehrmals täglich durchführen könnt und damit ein Gefühl dafür kultiviert, was es bedeutet Eure Gedanken auf das von Euch Ersehnte auszurichten. „Ihr müsst dafür nicht in eine besonders tiefe Entspannung gehen, wichtig ist Eure Ausrichtung und Eure Absicht – es genügt wenn Ihr nun bewusst ein paar tiefe Atemzüge nehmt. Genießt einfach Euren Atem und lasst ihn durch Euren gesamten Körper und jede einzelne Zelle hindurchfließen und strömen – Ihr könnt Euch dabei vorstellen, wie jede einzelne Zelle nun tief durchatmet und mit neuer, vitaler Energie erfüllt wird. Geht nun in Eurer Vorstellung in den Bereich Eures Herzens und lasst zu, dass die Schwingung Eures Herzens sich Euch offenbaren darf. Lasst Euch dabei Zeit, begegnet Euch selbst in Sanftheit und öffnet Euch für das, was sich Euch zeigen möchte. Wie diese Begegnung aussieht ist so unterschiedlich, wie Ihr einzigartig seid und es gibt dabei kein richtig und kein falsch. Es kann sein, dass Ihr einen inneren Klang vernehmt und diesen Klang vielleicht tönen möchtet oder dass sich Bilder zeigen wollen, die in Euch das Gefühl vollkommenen Glücks auslösen. Vielleicht nehmt Ihr auch auf einmal einen wunderbaren Geruch auf tiefe sinnliche Weise wahr oder es stellt sich unmittelbar ein unbeschreibliches, herrliches Gefühl, jenseits von Worten und Bilder ein. Beobachtet einfach was sich Euch zeigen möchte und nun verweilt bei den Offenbarungen Eures Herzens. Genießt und lasst nun diese Eindrücke bewusst weiter nach Oben steigen, fühlt wie dieses Gefühl, der Klang, die Bilder…nach Oben strömen, durch Euren Hals hindurch und direkt in das Zentrum Eures Kopfes und nun Euren gesamten Kopfbereich einhüllen. Seht, spürt, nehmt nun wahr wie sämtlichen Gedanken, Gedankeninhalte, Gedankenstrukturen, Vorstellungen und Gedankenkonzepte von diesen Offenbarungen durchdrungen werden – es findet nun eine bewusste Vermählung der Herzensebene mit der Mentalebene statt. Genießt dieses Gefühl – die gesamte mentale Ebene gleicht sich nun den Schwingungen Eures Herzens an. Verweilt noch eine Zeitlang bei dieser Vermählung und spürt wie sich die Schwingungen angleichen. Ihr werdet merken, dass sich durch diese Vermählung Eure Gedanken danach sanfter,
ruhiger und weicher anfühlen. In dieser Schwingungsangleichung ist es Euch um ein Vielfaches leichter in Eurer höchsten Vision zentriert zu bleiben und Ihr tretet damit in Resonanz zu dem, was Euch wahrhaft entspricht und zieht Entsprechendes an – für Euch und das große Ganze. Wiederholt diese Übung mehrmals täglich oder wann Ihr immer Ihr das Gefühl habt, Eure „Gedanken spielen verrückt“. Es werden sich Euch nach und nach weitere Ebenen offenbaren, wie Ihr diese Übung erweitern könnt. Wir wünschen Euch viel Freude damit.“

In Liebe und Verbundenheit SaiRa und Crew
Es ist unter den folgenden Bedingungen erlaubt, diesen Text zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich aufzuführen: Die Autoren sind namentlich zu kennzeichnen ( http://www.sternenkraft.at ), in der Art, wie sie sich selbst als Verfasser gekennzeichnet haben. Der Inhalt darf nicht bearbeitet oder in anderer Weise verändert werden. Im Falle einer Verbreitung muss den Lesern/Hörern die Lizenzbedingungen, unter denen dieser Inhalt fällt, mitgeteilt werden. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung der Autoren/Rechtsinhabern aufgehoben werden.

Quelle: http://www.sternenkraft.at/app/download/6073343681/Widerstände+aufgeben.pdf?t=1341826714

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s