Ashtar: „Wann kommt der Wandel, wie kommt er? „

Und hier spricht Ashtar,

ich grüße Dich meine Freundin, mein Freund. Ich freue mich heute hier sein zu dürfen an einem Tag, wo die Schleier sehr, sehr dünn sind. Wenn die Schleier dünn sind, kannst Du mich noch sehr viel deutlicher wahrnehmen; sind Himmel und Erde für Dich fühlbarer miteinander verbunden. Und so sind wir hier im Raum auch verbunden mit allen Anderen auf der Erde die diesen Tag feiern, ihn ehren und damit sich selbst ehren.

Immer mehr beschleunigt sich alles auf Erden. Erinnerst Du Dich noch, wie Du es gar nicht abwarten konntest? Wann kommt der Wandel, wie kommt er? Jetzt bist Du mittendrin. Und seit einiger Zeit ist es meinem Team und mir möglich mit unseren ätherischen Körpern immer mal zwischen den Menschen zu wandeln, sie zu beobachten. So fein sind die Energien auf Erden bereits geworden. Und vielleicht hast Du es bemerkt, wenn wir mal an deiner Seite gewesen sind, auch wenn wir uns bemühen, dass die Menschen uns nicht wahrnehmen; die Zeit ist dafür noch nicht reif. Aber es ist wichtig, dass Ihr Hilfe erhaltet und dafür müssen wir sehr viel über Euch erfahren. Seit einiger Zeit sind viele Teile in deinem Gehirn, die Du lange lange nicht mehr gebraucht hast wieder aktiviert. Und so lass mich Dir einmal erzählen, wie aus meiner Sicht die Menschen denken, reden und handeln. Und ich sehe dabei jedes einzelne Menschenwesen als meine Schwester und meinen Bruder, denn Du bist genauso Licht, wie ich es bin. Lange Zeit hast Du auf Erden nur einen ganz kleinen Teil genutzt in Dir um Dein Leben zu führen. Hier sind Strukturen aufgebaut worden, die Dich immer mehr ins Schlafen geschickt haben. Schlafen und vergessen, wer du bist. Hier zu sein, zu reagieren aber nicht, schöpferisch tätig zu sein. Lange Zeit solltest Du automatische Reaktionen zeigen, Dich einordnen, in die Rolle die Du Dir für dieses leben ausgesucht hast. Und so sind auch euer Bildungswesen, das Schulwesen, die ganzen Ausbildungen und Berufe ausgerichtet. Nirgends ist die Schöpferkraft gefragt und so sind die Drüsen und die Chakren, die Dich damit verbinden, die Kanäle, eingerostet. Schlafen, liegen brach. Und dann kommt da jemand und sagt: „Wende einmal wieder deine Schöpferkraft an!“ Ja wie? Wo ist sie? Und durch die einströmenden Energien und das Verfeinern und Durchlichten der Energien auf Erden werden diese Drüsen wieder wach. Chakren und Kanäle öffnen sich. Aber Du weißt nicht mehr was das ist, was da fließt. Und es widerspricht dem, was du lange Zeit geglaubt und gelebt hast. Und so entsteht Chaos in Dir, manchmal auch Ablehnung. Und Du meinst Du seist nicht in Ordnung, weil Du nicht mehr funktionierst. Denn wenn die neuen Energien wach werden in Dir, die Erinnerung an deine Liebe in Dir, deine Größe, die Erinnerung, dass da ja auch noch Seele ist, dann bist Du nicht mehr in Frieden mit dem was du bisher gelebt hast, wo Du automatisch reagiert hast. Dann hinterfragst Du, schaust tiefer, weißt aber noch nicht wie Du dein Leben in eine andere Richtung bewegen kannst. Lange Zeit hast Du Dich ja nicht mehr als Schöpfer gefühlt. Und so sind gerade viele auf Erden einfach nur erschöpft. Es ist eine Erschöpfung der alten Energie in Dir. Und so ist es an der Zeit, dass Du für Dich in Ruhe suchst und forscht, was die Schöpferkraft in Dir ist, wer Du bist und wieder tiefer in Kontakt mit deiner Seele kommst.

Die Seele… wann hast Du sie das letzte Mal begrüßt in Dir? Gefühlt? Willkommen geheißen? Lange Zeit, und auch immer noch heute, sind Menschen es gewohnt, sich nach außen auszurichten. Was ist das? Was kommt da auf mich zu? Ist es eine Gefahr? Bin ich sicher? Und genauso reagieren auch viele auf die neuen Energien, die jetzt immer mehr einströmen. Mein Freund, meine Freundin, Du bist sicher, wenn Du bei Dir bist. Und so ist es an der Zeit wieder tiefer nach innen zu schauen. Auch wenn Du redest, Du meinst immer, Du redest mit anderen. Aber im Grunde reden die Menschen ständig mit sich selbst. In Gedanken die nie aufhören und so schnell fließen, dass kein klares Gespräch mit Dir selbst zustande kommt. Es ist ein Strom von Gedanken, der nach außen geht und Dir oft sagt: „Irgendwas machst du nicht richtig“. Und so nimm einmal bildlich den Strom deiner Gedanken der gerade fließt nach innen, leite ihn einfach um, ich helfe dir dabei. Und dann fühle wie die Liebe in Dir wach wird. Und Stille ist. Weil: Du bist richtig, Du machst nichts verkehrt. Bloß Stille ist lange Zeit auf Erden nicht erwünscht gewesen. Denn in der Stille wird die Seele in Dir wach. Und solange wurde Dir gesagt und gezeigt; „Richte Dich nach außen“. Es war wichtig, was Du gelernt hast mit dem rationalen Verstand. Dass Du Gesetze und Regeln befolgst, die nichts mit dem was Du bist zu tun haben, so dass Du einen Schein lebst und Dich noch tiefer vergisst. Denn wenn Du Dich vergisst, können andere Macht über Dich haben, Dich manipulieren und sich von deiner Energie ernähren. Und es gab nur wenige auf Erden, die hierher gekommen sind, um die Menschen daran zu erinnern, wer sie sind. Aber der Same ist gesät worden, von Jesus, von Buddha und einigen mehr und so erinnere Dich, wer Du bist! Und interessant ist es auch, wenn Menschen sich unterhalten, wenn sie dem anderen mitteilen, wie sie ihn wahrnehmen. Und meinen sie reden über den anderen, sehen ihn und dabei reden sie über sich und sehen sich. Und so wisse, dass was Du jemandem sagst, wie er ist, was er hat, was er denkt, was er fühlt, seine Themen, es sind auch deine Themen. Es ist dein Denken, dein Fühlen. Und so ist es an der Zeit, dass Du Dir deiner Kraft und Macht wieder bewusst wirst, aber nicht der Macht die Du aus so vielen Leben kennst, die aus Angst entstanden ist und aus Hunger, einer Macht, die sich über andere erhebt… Es ist an der Zeit, dass Du die Macht der Liebe und deiner Seele in Dir, wo die gesamte Schöpferkraft ist, wieder entdeckst. Dann hast Du auch nach und nach Zugang zu all dem was bereits aktiviert ist in deinem Gehirn und in deinem Lichtkörper. Und so lade ich Dich ein, mich anzusehen und zu fühlen und sieh Dich darin. Und wenn Du ganz tief bei Dir bist kannst Du meine ätherische Präsenz sehen, fühlen oder riechen. Ich bin ganz dicht bei Dir. Und auch die vielen grippalen Infekte die es gerade auf der Erde gibt hängen genau damit zusammen, was gerade geschieht und sich aktiviert. Die alte Energie will den Körper verlassen und so ist es notwendig, dass eine Reinigung stattfindet. Und zwar ganz ganz tief, durch alle deine Inkarnationen. Und es dient einer neuen Ausrichtung in Dir, noch tiefer nach innen, noch klarer ausgerichtet und zentriert. Und so ist so ein Moment eine Neustrukturierung bis in den physischen Körper. Alle deine Chakren werden gereinigt, vor allen Dingen das Halschakra. Es ist bei vielen Menschen immer noch blockiert, weil sie so oft verfolgt worden sind, für die Worte die sie gesprochen haben und die sie als Wahrheit empfunden hatten. Wo sie anderen helfen wollten, sie wachrütteln wollten, und wo sie eine Gefahr für die Systeme gewesen sind, auch heute noch. Und so ist gerade das Halschakra immer noch blockiert bei den Menschen. Aber viel Reinigung überall auf der Erde. Das Erdmagnetfeld schwankt hin und her. Irgendwann dreht es sich und dann dreht sich alles auf Erden. Lady Gaia geht es gut. Sie freut sich. Sie ist ein wenig aufgeregt. Fragt sich, wie die Menschen jetzt klarkommen, wo alles schwankt. Stabilität findest du, wenn Du Dich mit ihr in Liebe verbindest. So fühle, wie sie Dich umarmt und in ihren Armen hält, damit Du in Dir wieder Stabilität findest. Wenn Du gerade materielle Wünsche oder Bedürfnisse hat und sie stehen Dir zu, so ist es nicht gerade eine gute Zeit um diese zu manifestieren. Es ist mehr eine Zeit, wo es um eine neue Ausrichtung geht, nach innen überall. Wo es darum geht, dass alle die bereit sind, die Menschen unterstützen und sie lehren, ihnen die Richtung zeigen, jetzt in ihre Kraft gehen und da sind. Es ist eine Zeit, wo jeder Lichtarbeiter, jede Lichtarbeiterin gebraucht wird, um sich mit Lady Gaia zu verbinden und um den Menschen hilfreiche, unterstützende Energien zu senden. Der heutige Tag soll dir die Hoffnung der neuen Erde bringen. Hoffnung, mehr die Energie von Freude, Erwartung, weil sie ist da! Gleichzeitig ist das Chaos da. Und so geht es in diesem Jahr um eine neue Stabilität und Ordnung. Aber bis dahin wird das Chaos noch zunehmen, auch in Dir. Der Widerstreit in Dir, zwischen den alten Denkmustern und zwischen neuen Denkmustern, um in Dir wieder eine Richtung zu finden. Aber es sieht gut aus. Und es ist so schön zu sehen, wie immer mehr Menschen erwachen, einfach so. Wie ihre Augen dann glänzen und strahlen, die Freude die sichtbar ist. Was Dir hilft in nächster Zeit ist immer mehr nach innen zu gehen, nach innen zu Dir. Nimm Dir so oft Zeit wie Du kannst dafür. Fühle Dich, die Liebe in Dir, die Seele in Dir, gib ihr immer mehr Raum und überlasse immer mehr ihr dein Leben. Denn diese Seele, die Du oft immer noch als getrennt von Dir erlebst, das bist Du. Diese Schönheit, diese Kraft… Und dort findest Du die Schöpferkraft, die Du so ersehnst. Dort findest Du Heilung, Geborgenheit, Schutz, tiefes Vertrauen. Es ist so schön, wie gerade hier im Raum immer mehr Wesen tiefer zu sich kommen, die Wege sich immer mehr öffnen. Und da findest Du dann auch Stille. Hier in dieser Stille kannst Du deinen Gedanken zuhören. Und lass sie ziehen, beobachte sie nur. Und wenn jetzt ein Wunsch kommt, hier, tief, aus der Liebe deiner Seele, dann gib ihn frei, durch ein Bild, einen Gedanken, ein Gefühl. Das ist das Kreieren des Schöpfers in Dir. Und so kann Dir das ganze Chaos um Dich herum nichts anhaben. Es ist wie, Du bist zwar mittendrin aber so zentriert und in der Mitte des Chaos, wo schon wieder Stille ist und Ruhe. Und hier öffnen sich neue Wege für Dich. Du weißt vielleicht nicht wohin sie führen, an welchen Ort, zu welchen Menschen. Aber du kannst sehen und fühlen, dass sich da etwas öffnet. Und so lass Dich überraschen. Und wenn Du bereit bist, übergib deiner Seele hier dein Leben. Übergib es ihr, dass sie es gestaltet für Dich, in dem Wissen, dass sie gut für Dich sorgt, das sie Dich kennt, auch deine Ängstlichkeit vielleicht noch, deine Zweifel und Dich nicht überfordern wird. Sie wird Dich an die schönsten Orte, jenseits deiner Vorstellungskraft führen. Und damit sind auch die Orte in Dir gemeint, Fähigkeiten, Kräfte, Erinnerungen. Und so lass uns hier mit der gesamten Menschheit uns verbinden und sie fühlen, sie sind jeder einzelne wie Du, wunderschön, liebevoll. Und jetzt kannst Du das sehen, kannst es fühlen. Und wenn Du dies jemand anderem entgegenbringst, wenn Du mit ihm redest, dann kann er es auch in sich fühlen, sich wieder mit seiner oder ihrer Seele verbinden. Und das ist es, was viele lichte Wesen aus anderen Dimensionen gerade auch auf Erden immer wieder versuchen. Menschen, die meinen sie seien kein lichtes Wesen, genauso zu begegnen, damit sie sich darin erkennen. Noch kannst du unsere ätherischen Körper nicht sehen. Aber auch deine Augen werden sich nach und nach anpassen. Wobei es aber dabei auch geschieht, dass deine physische Kraft in den Augen zurückgeht und Du dadurch aber feinere Energien deutlicher wahrnimmst. Und so werde ich heute noch weiter unter euch wandeln hier. Schauen, wie du die Begegnung mit Sherin aufnimmst. Sherin, die auch schon hier ist im Raum und sich freut Dir gleich sogar physisch begegnen zu dürfen. Lange lange Zeit hat Sherin am Energiefeld des von ihr gewählten Körpers gearbeitet, bis es gepasst hat. Und so wünsche ich Dir viel Freude und feiere die Begegnung mit Sherin.

Ich bedanke mich bei Dir für dein Vertrauen, für deine Aufmerksamkeit und deinen Mut.

Ich bin Ashtar.

Quelle: http://www.licht-der-seele.net/monatliche-botschaft/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s