SaiRa: „Bewusstes Beobachten“

Du bist bewusster Beobachter, indem Du die Dinge die sich Dir zeigen voll und ganz akzeptierst wie sie sind.

Dies bedeutet nicht, dass Du nicht die Absicht haben darfst, eine Veränderung zu bewirken, doch bevor wahrhaftige, tiefgreifende Veränderung geschehen kann ist es unerlässlich, das was ist voll und ganz anzunehmen.
In die Beobachterposition zu gehen bedeutet ebenso wenig sich nicht mehr zu erlauben analytische Gedanken zu haben.
Es bedeutet vielmehr auch diese analytischen Vorgänge aus einer neutralen Position heraus wahrzunehmen und sich nicht mehr mit diesen Gedanken oder Vorgängen zu identifizieren.
Indem Du lernst Dich immer wieder in diese reine Beobachterposition zu begeben, wirst Du Dir auch mehr und mehr auch der Zusammenhänge zwischen bestimmten Gedankenstrukturen, Deinen Gefühlen und Reaktionsmuster gewahr. Doch anstatt in die Analyse zu gehen, verweilst Du in dieser neuen Klarheit und lässt den Fluss des Lebens die Veränderung bewirken.
Bezüglich Deines eigenen Prozesses, kann dies auch bedeuten, dass Du eben auch die ungewollten Muster, Gedanken und Gefühle voll und ganz annimmst, ihnen Raum und Berechtigung gibst.
Bevor dies nicht geschieht, erlaubst Du Ihnen nicht sich in Ihrer Ganzheit zu zeigen und wirst Dir somit sehr schwer tun, diese ganz und gar zu durchleuchten.
Du selbst bist die Kraft und das Licht in Deinem Leben –aller Wandel geschieht aus Dir heraus.
Liebe das, was Du zu ändern wünscht, heiße es willkommen, voll und ganz.
Öffne Dich für Dich selbst und erkenne Dich als liebenswert und wertvoll.
Du hast gelernt vorgelebtes Ungewolltes, Unerwünschtes oder auch nicht Konformes zu unterdrücken, dafür hast Du eine Unmenge an Energie darin investiert Anteile Deines Selbst, in Ihrem Ausdruck zu blockieren.
Du hast sie und dadurch Dich regelrecht klein gemacht.
Dieser Widerstand gegen Dich selbst, ist ein Resultat Deines Bedürfnisses nach Liebe. Solange Du glaubst, Anteile Deines Selbst seien nicht liebenswert, unerwünscht oder irgendwie falsch wirst Du alles daran setzen, diese Anteile vor Dir und anderen zu verstecken und sie unterdrücken. Erst wenn Du beginnst wahrhaft erwachsen zu werden und Dir selbst die Liebe, das Verständnis und die Akzeptanz zu schenken, die Du dir von anderen ersehnst, kannst zu Deiner wahren Größe erwachen.
Wahre Lichtarbeit bedeutet vorallem Schattenarbeit – Du beleuchtest das, was noch im Verborgenen liegt und wie wir Dir immer und immer wieder sagen werden: „Aller Anfang liegt in Dir“.
Deine Muster zu erlösen, ist Dein Beitrag zum Wohl des Gesamten. Du bist hier um Dein Sein zu verwirklichen und das was durch Dich gelebt werden will, zu leben. Lasse Dich führen von der Heiligkeit die in Dir wohnt, dafür bedarf es keiner Analyse, keiner Urteile und keiner Wertungen.
Du hast Dir diese Urteile und Wertungen zugelegt und angewandt um Dich in einer für Dich vorgegebenen Realität zu orientieren und zurechtzufinden, bestrafe Dich nicht dafür, nehme auch dies in Liebe an – Liebe ist die größte Kraft des Universums, durch Liebe ist alles möglich.
Die Analyse, Dein Wieso, Weshalb und Warum können Dir in dieser Phase in der sich die alte Position des Verstandesdenken auflöst, nicht mehr weiterhelfen – sie führen Dich immer wieder an denselben Ausgangspunkt, an dem Du glaubst Kontrolle zu haben, doch genau diese scheinbare Kontrolle gilt es loszulassen und Dich dem hinzugeben, was durch Dich geschehen will. Dein Denken erfährt eine neue Neustrukturierung, so wie dies auch auf die gesamte Realität zutrifft, in der Du Dich derzeit erlebst – alles ist mit allem verbunden und steht in gegenseitiger Wechselwirkung zueinander, dies ist auch der Grund warum sich dieser Wandlungsphase nichts und niemand entziehen kann – es gibt nur EINEN von uns.
Urteile nicht nach dem Schein –lasse Urteile hinter Dir, indem Du Beobachter Deines Denkens wirst und nicht mehr der Gedachte, von Deinen Gedanken und Urteilen beherrschte bist, sondern diejenige, die sich wahrhaft auszurichten weiß – dafür bedarf es keines Denkvorgangs, dafür bedarf es einer klaren Absicht – in jedem Moment.
Erlaube Dir Fehler, sie helfen Dir wahrhaftige Weisheit zu entwickeln – wer keine Fehler macht, macht in der Regel garnichts und verwechsle Deine Meisterschaft nicht mit Perfektion, sondern erkenne, dass Deine Meisterschaft Deine Natürlichkeit ist.
Es war uns eine Freude Dir näher bringen zu dürfen, was es bedeutet bewusster Beobachter zu sein.

In tiefer Liebe

Dein Team

(gechannelt durch SaiRa am 15. Juli 2012)

http://www.sternenkraft.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s