Jeshua: „Das Erbe von Atlantis“

Liebe Freunde,

ICH BIN Jeshua. Ich stehe vor euch und sende euch meine Energie und Liebe. Ich werde als Unterstützung für euch da sein in diesen herausfordernden Zeiten.

Diese Zeiten des Übergangs auf Erden bringen viele alte Dinge an die Oberfläche. Alte Energien tauchen auf aus lange vergangenen Zeiten, aus Zeiten in denen ihr inkarniert wart und Leben hattet in denen ihr viel erlebtet. Alle diese alten Ebenen tauchen jetzt wieder auf.

Ich möchte heute über diese alten Zeiten sprechen, um euch ein tieferes Verständnis zu geben für euch selbst, von dem der ihr seid, hier und jetzt. Ihr seid alt, sehr alte Wesen, die in sich großes Wissen mitführen. Lange Reisen durch Zeit und Raum habt ihr unternommen und das nicht nur auf dem Planeten Erde.

Bitte lasst mich euch mitnehmen zurück zum Anfang. Es gab niemals einen Anfang, aber zum besseren Verständnis dieser Geschichte spreche ich von einem Anfang in der Zeit, weil es einen Ausgangspunkt gab von dem aus die großen Zyklen der Lebzeiten begannen in denen ihr jetzt feststeckt.

Ich bringe euch in die Zeit eurer Geburt als eigenständige Seele, als ein getrenntes ‚ICH’. Das ‚ICH-sein’, dass euch jetzt so vertraut ist, war ein vollkommen neues Phänomen im Universum. Getrennt und Individuell zu sein, ermöglichte es euch eine Vielzahl an Erfahrungen zu sammeln und auch an Illusionen. Das machte es nicht weniger Wertvoll. Gerade das, ein ICH zu sein, getrennt vom Ganzen, die Illusion zu erfahren, die damit einher geht ist es was euch entdecken lies, was nicht ist. Du kannst eine Illusion erkennen und sie erfahren von Innen nach Außen. Zuerst war das nicht möglich. Als erstes war da das Eine und nichts außerhalb von ihm, wie ein undifferenzierter Ozean aus Liebe und Einheit. Nun versuche die Angst und Beschränktheit von Innen zu erfahren!

Verletzlich zu sein und anfällig für Illusionen, gab euch einen enormen Umfang an Erfahrungen, was euch ermöglichte wirklich zu verstehen was Eins-Sein bedeutet, was Liebe bedeutet auf der Ebene von Erfahrungen. Ihr werdet verstehen was Liebe ist, nicht als ein abstraktes Konzept, sondern als eine lebendige, kreative Kraft die dich bewegt und dein Herz und deinen Geist füllt mit einem tiefen Empfinden für Freude und Zufriedenheit. Das ist der abschließende Zweck deiner Reise, das nach Hause kommen wonach du dich sehnst, Gott zu sein, als DU, die Einheit zu erfahren als ICH. Du wirst dein ICH-Sein nicht aufgeben. Es geschieht durch die Verbindung deines ICH’s mit dem Ganzen, dass du tiefste Freude erfahren wirst und dass du deinen eigenen, einzigartigen energetischen Abdruck in der gesamten Schöpfung hinterlässt. Gott-als-Du gibt der Schöpfung etwas Neues und Wertvolles.

Ich bitte euch zurück zu gehen zu der Zeit als das „ICH-Sein“ das erste Mal Form annahm. Damals wart ihr, oder wurdet erschaffen als Engel. Kannst du die Zartheit und Unschuldigkeit dieser ursprünglichen Energie fühlen, diesen entfernten Anfang in dem du das erste Mal „gestaltet“ wurdest, das erste Mal Form annahmst? All diese überraschenden DU’s warst DU, differenziert und distanziert von den anderen um dich herum und das Wunder erfahrend ein individuelles Wesen zu sein. Du warst noch so nahe an der Quelle des göttlichen Lichts, das du aufgefüllt warst mit Liebe und überflutet von Freude und Schöpferkraft. Da war ein unglaubliches Begehren in dir zu erfahren, zu wissen, zu fühlen und zu erschaffen.

Bitte geh dort hinein für einen Moment und schaue, ob du die Wahrhaftigkeit darin fühlen kannst: das DU ein Engel bist im tiefsten Teil von dir…

Nun mache ich einen großen Zeitsprung, weil ich nur einen weiten Umriss dieser umfassenden Historie wiedergeben kann. Ich nehme euch mit zum Begin des Planeten Erde. Du warst dort, du bist älter als die Existenz der Erde als ein physischer Planet. Deine Geburt als ein reines Ich-Bewusstsein, liegt viel weiter zurück, als der Ursprung der Erde.

Nun stell dir vor, wie du bei der Entstehung von Leben auf der Erde mitgewirkt hast. Langsam entwickelte sich Leben auf der Erde, durch das Vorhandensein von materiellen Elementen, die eine große Spanne von Möglichkeiten für Bewusstsein gaben, sich in materielle Formen und Körper zu inkarnieren: Mineralien, Pflanzen und später Tiere. Und du warst zutiefst beteiligt an diesen Prozessen des Erschaffens. Wie?

Ihr wart die Engel und Devas, die das pflanzliche Königreich unterstützten und nährten, die die das „Netz auf Erden“ kannten, tief vertraut damit und für es sorgend. Ihr habt die tierischen Lebensformen in Liebe unterstützt, sie umsorgt und ätherisch genährt.

Erinnerungen, die ihr in euch tragt, vom „Paradies“, oder „Garten Eden“, von einer vollkommen balancierten Natur an der ihr Teil hattet, als Betreuer und Hüter des Lebens, stammen aus dieser historischen Zeit.

Ihr wart noch nicht inkarniert damals, ihr schwebtet zwischen den ätherischen und den physischen Reichen. Ihr wart ein Engel am Rande des Seins, der in die Materie geboren wurde.

Erinnere dich an die Unschuldigkeit dieser Zeit, erinnere dich wie es war, dieses Engel-Deva- Bewusstsein und wie innig du die Erde und all die Manifestationen des Lebens darauf geliebt hast. Fühle den kindlichen Aspekt deines Bewusstseins von damals. Ihr wart wie Kinder, die im Paradies spielten, immer in Stimmung für Abenteuer, herum albernd, lachend, die Freude eures freien Ausdrucks erfahrend in einem sicheren Umfeld. Trotz eurer Verspieltheit, hattet ihr große Ehrfurcht für die lenkenden Gesetze des Lebens und ihr dachtet nicht daran diese Lebensformen mit weniger als tiefer Zuneigung und Respekt zu behandeln.

So wart ihr auf gewisse Weise die Eltern des Lebens auf der Erde. Dies erklärt, warum ihr durchaus geschockt sein könnt von der Zerstörung der Natur durch moderne Technologien und dem grundsätzlichen Missbrauch der Kräfte der Natur. Warum berührt dich das so?

Es ist so, weil du diese besonderen Energien von Anfang an gepflegt und aufgezogen hast. Aus deiner Essenz heraus bist du damit verbunden, mit der Erde und ihren vielfältigen Lebensformen, so wie Eltern es mit ihrem Kind sind und ein Schöpfer mit seiner Schöpfung. Damals, als ihr als Engel das Leben auf Erden nährtet, wusstet ihr nicht was ihr tut. Ihr benahmt euch wie Kinder, die sich hingezogen fühlten durch den Ruf eines wieder anderen Abenteuers, dem Nervenkitzel des Neuen und ihr ließt euch einfach leiten von dem, was sich freudvoll und aufregend anfühlte. Ihr pflanztet eure Energie ein, wo immer es sich willkommen anfühlte.

Folglich habt ihr geholfen das Paradies auf Erden zu erschaffen: die Pracht des Lebens, die Fülle der pflanzlichen und tierischen Königreiche, die Verschiedenheit der Lebensformen und der zwanglosen Entwicklung von allem.

Bitte bleibt einen Moment bei diesem Bild……erinnert euch, wer ihr seid.

Auch wenn es zu gewaltig scheint, wenn ich dir dies sage, erlaube dir in deiner Fantasie, dass du ein Teil dessen warst, dass du dort warst als ein Engel in diesem Garten des Lebens, verspielt, unschuldig, nährend, das Leben wertschätzend.


Außerhalb des Paradieses – Der erste Sturz in die Erfahrung

Viele Entwicklungen fanden statt auf der Erde über Millionen von Jahren, die zusammenfassend schwer zu beschreiben sind. Aber, ab einem bestimmten Punkt der Zeit wurde euer glückseliges Abenteuer im Garten von Eden durch einen äußeren Einfluss gestört, den man als „böse“, oder „dunkel“ bezeichnen könnte.

Aus anderen Dimensionen des Universums begannen sich andere Seinsformen auf der Erde einzumischen. Ihre Absicht war es ihre Macht zu gebrauchen und Einfluss zu nehmen auf das Leben auf der Erde. Dieses Ereignis, die Beeinflussung durch machtvolle, dunkle Energien, die aus eurer Sicht aus dem Nichts kamen erschütterte euer Engel-Selbst zutiefst. Ihr wart nicht vorbereitet. Dies war eure erste Begegnung mit dem “Bösen“ und es erschütterte eure Welt bis in die Fundamente. Zum ersten Mal erlebtet ihr, wie es ist sich nicht mehr sicher zu fühlen. Ihr lerntet „menschliche Gefühle“ zu verstehen: Angst, Schrecken, Wut, Enttäuschung, Trauer, Verbrechen: was ist das?, was passiert hier?!

Fühle wie die Schatten über dich fielen in dieser ersten Begegnung mit der Dunkelheit, der dunklen Seite der Dualität. Langsam begann das Verlangen nach der Macht welche dich schockierte und entsetzt hatte, von dir selbst Besitz zu ergreifen. Das war so, weil du empört warst und dich verstoßen fühltest durch die Angreifer und du versuchtest die Erde zu verteidigen und zu schützen gegen diese fremde Invasion.

Ich spreche über einen außerirdischen Einfluss, so was wie ein Wettkampf begann könnte man sagen, der Anfang von etwas, was für unsere Geschichte nicht eine so große Rolle spielt. Was eine Bedeutung hat, ist dass ihr teilweise die Energie dieser Wesen absorbiertet und dadurch entstand ein Absturz.

Ich spreche nicht über einen biblischen Absturz, weil dieser Ausdruck mit Sünde und Schuld belegt ist, sondern von einem Sturz hinein in die Erfahrungen, in die Dunkelheit, was auf eine gewisse Weise vorbestimmt war, weil ihr Teil der dualen Welt wart. Während dessen ein „Ich“ zu sein, die Getrenntheit vom Ganzen erfahrend, wurde der Samen der Dualität in dir geboren.  Es ist Teil der Logik der Schöpfung, dass du alle extreme der Dualität erforschen wirst, wenn du einmal darin bist.

Allmählich wurdet ihr selbst zu Kriegern, weil ihr euch die Macht wünschtet euer Territorium zu verteidigen. Eine neue Bühne öffnete sich in eurer Geschichte, auf der ihr gefangen wart in verschiedenen galaktischen Kriegen und Kämpfen. Bitte nehmt euch einen Moment um in dieses Ereignis hinein zu fühlen. Der Sturz aus der verspielten Energie des Engelkinds, in die harsche und böse Energie der galaktischen Kriege. Wir sprechen hier über lange Zeiträume. Es scheint groß und unbegreiflich zu sein, dass ihr durch all das durchgegangen seid, jetzt bitte ich euch eurer Vorstellung zu erlauben mit mir eine Weile zu reisen.

Ihr wart gefangen in einer heftigen und großen Schlacht. Teile der Science Fiktion Literatur die ihr kennt, beschreibt all das und dies ist ursprünglich inspiriert durch wahre Begebenheiten aus ferner Vergangenheit. Es ist nicht bloß eine Vorstellung. Viel ist damals passiert und ihr wart tief involviert darin. Ihr habt euch selbst verloren in den Kämpfen nach Macht und während dieses Abschnitts eurer Geschichte habt ihr gründlich die Energie eures Egos erforscht.

Ich habe schon früher darüber gesprochen in den Lichtarbeiter Serien (veröffentlicht auf dieser Webseite) und jetzt möchte ich einen weiteren, großen Sprung machen und euch erzählen, was der nächste bedeutende Abschnitt war.

Nach einer langen, langen Zeit wart ihr das Kämpfen müde. Ihr hattet genug. Ihr wurdet traurig und kampfesmüde und einen Art von Heimweh schlich sich in euer Herz. Ihr wart lange davon besessen, von den Kriegen und Konflikten in die ihr verwickelt wart. Die Illusion der Macht kann einen hypnotischen Einfluss auf einen unerfahrenen und naiven Geist haben. Ihr wart naiv und unerfahren, als ihr euren ersten Sturz in die Dunkelheit erlebtet.

Dann jedoch, an einem bestimmten Punkt, fand ein erwachen in dir statt. Eine vage Erinnerung an die alten Tage im Paradies ergriff euren Geist und euer Herz, erinnerte euch an die Freude und Unschuld, die ihr einst kanntet. Ihr wünschtet ihr könntet zurück gehen dorthin und hättet nie beschlossen zu kämpfen. Man könnte sagen, dass die Energien des Egos euch ermüdet haben, nach der vollkommenen Erfahrung dessen. Ihr kanntet alle Seiten der Schlachten, die ganze Spanne an Emotionen, die mit gewinnen und verlieren zu tun hatte, das Beherrschen und ausgeliefert sein, Mörder und Ermordeter zu sein. Ihr wart ernüchtert über die Macht und erkanntet, dass diese Macht euch nicht gab, was sie verhieß: Liebe, Glück, Erfüllung. Ihr erwachtet aus eurem hypnotischen Schlaf und sehntet euch nach etwas neuem.

Als ihr euch aufmachtet, um euch über die Energie des Kampfes zu erheben um euch mit der Energie des Herzens zu verbinden, wart ihr erneut naiv und unerfahren. Ihr wart wie Kinder, die ihren Kopf über eine Mauer zu einem vollkommen neuen Land recken, in dem nicht Kampf und Macht die führende Rolle spielten, sondern Liebe und Verbindung. Ihr folgtet dem Ruf eurer Seele und klettertet über diese Mauer. Und ihr begannt euch alle wieder zu treffen, um euch als Seelenverwandte zu erkennen, als Mitglieder der gleichen Familie. Einst spieltet ihr zusammen, als Engel im Garten von Eden.

Die Mitglieder der Lichtarbeiterfamilie, die ein Teil der gleichen Geburtswelle von Seelen sind, schauten einander erneut an und fühlten sich hingezogen durch den gewohnten Ruf, zu einer gemeinsamen Mission. Ihr wusstet ihr musstet etwas tun, den wesentlichen Schritt ins Herzbewusstsein, die Rückkehr ins Paradies, die nun für euch stattfindet. Ihr fühltet, ihr hattet erneut eine Abmachung mit der Erde, jedoch diesmal als ein menschliches Wesen, inkarniert in einem menschlichen Körper, um von innen heraus zu erfahren was passiert war auf der Erde während der galaktischen Kriege und eurem Machtmissbrauch.

In eurem Kampf um Macht war immer die Erde im Fokus eurer Aufmerksamkeit. Viele galaktische Parteien kämpften um die Herrschaft über die Erde und das beeinträchtigte die Erde negativ, alles Leben darauf und die kollektive Seele der sich entwickelnden Menschheit. Der Grund dafür, warum die Erde so ein wichtiges Ziel war für all diese kriegsführenden Parteien, ist nicht so leicht erklärbar. Kurz gesagt, die Erde ist der Ausgangspunkt für etwas Neues: es ist ein Ort, der viele verschiedene Dimensionen und Realitäten zusammen brachte und dadurch ein bezeichnender Knotenpunkt für die Zukunft war. Viele, viele Energien trafen und vermischten sich auf der Erde – innerhalb der pflanzlichen, tierischen und menschlichen Königreiche. Das ist sehr speziell. Wenn diese Energien friedlich miteinander existieren können, wird es eine große Explosion von Licht im ganzen Kosmos geben. Das ist es, warum die Erde eine Schlüsselrolle spielte und warum sie im Mittelpunkt dieser großen Schlachten stand.

Ihr wart einst Teil dieser Schlachten, als Angreifer, die versuchten das Bewusstsein und Leben auf der Erde zu manipulieren in einer durchaus aggressiven Art und Weise. Dies brachte Leid über die sich entwickelnden menschlichen Wesen. Die Menschheit war damals in ihrem kindlichen Stadium, dem „Stadium der Unschuld“. Die Menschheit war „bewohnt“ von Seelen, die aus einer anderen Geburtswelle stammten als ihr. Wir nannten sie „Erd Seelen“  in den Lichtarbeiterserien. Es war eine Gruppe von Seelen, die jünger waren als ihr, die sich früh auf Erden manifestiert hatten, um mit dem Außen umzugehen, mit außerirdischen Manipulationen, die die Fähigkeiten der menschlichen Wesen eingrenzten. Diese außerirdischen Kräfte projizierten Energien von Angst und Minderwertigkeit in das offene und junge Bewusstsein der Menschen hinein. Dies ermöglichte es ihnen die Kontrolle über sie zu übernehmen.

Ich komme jetzt zurück zu eurer Entscheidung als Menschen auf der Erde zu inkarnieren. Ihr hattet zwei Motive. Erstens, ihr fühltet, dass ihr bereit seid für eine innere Veränderung und Transformation. Ihr wolltet das kämpferische Verhalten eures Egos loslassen und durch einen anderen Weg des Seins wachsen. Ihr wusstet nicht genau, was das bedeutete, ihr könnt es bis jetzt noch nicht ganz begreifen, aber ihr fühltet, dass die Inkarnation auf der Erde euch genau das an Herausforderungen und Möglichkeiten bieten würde, was ihr brauchtet.

Zweitens, ihr wolltet was tun für die Dinge, die auf der Erde passiert waren, zum Teil wegen eurer Taten. Irgendwie fühltet ihr, dass ihr ursprünglich eine tiefe Verbindung mit der Erde hattet, basierend auf Liebe und gegenseitigem Respekt und diese wurde verdorben, als ihr euch verwickeln ließt in Kämpfe und Kriege auf dieser besonderen Erde. Die zwei Extreme, das eines Engel-Kinds und das eines gestählten Kriegers, mussten zusammen gebracht und transformiert werden und welcher Ort hätte dazu passender sein können, als die Erde. Ihr fühltet euch tief verbunden mit diesem Planeten und gleichzeitig fühltet ihr eine „karmische Schuld“  die Bedingungen auf der Erde zu verbessern. So wurdet ihr zu „Lichtarbeitern“.

Ihr inkarniertet auf Erden in der Zeit von Atlantis.


Atlantis – der zweite Sturz in die Erfahrung

Atlantis war eine Zivilisation, die viel weiter zurück liegt, als die bekannten historischen Epochen. Atlantis entstand allmählich vor etwa 100.000 Jahren und endete vor etwa 10.000 Jahren. Die ersten Anfänge werden auf 100.000 Jahre zurück datiert. Atlantis entwickelte sich gerade Schritt für Schritt, als die außerirdischen Völker begannen auf die Erde einzufallen, indem sie in menschliche Körper inkarnierten. Diese Seelen hatten generell ein hohes Maß an geistiger Entwicklung. Zu dieser Zeit bestanden die Gesellschaften und Gemeinschaften auf der Erde hauptsächlich aus Erdenseelen, ihr würdet sie als „einfache Gesellschaften“ bezeichnen.

Auch vor Atlantis gab es viele außerirdische Einflüsse auf der Erde, aus den galaktischen Reichen, die Gedankenformen auf verschiedene Weise zur Erde sandten. Gedankenformen sind Energien, die sich von selbst mit den Menschen verbinden auf einer ätherischen, oder aurischen Ebene und dieses beeinflusste die Gedanken und Gefühle der Menschen. Das passierte fortschreitend während ihr die Ideen und Glauben eurer Erziehung und Gesellschaft absorbiertet. Es umschloss euch wie ein infiziertes Netz. Es konnte aber ebenfalls auf den astralen Ebenen geschehen sein, die euch umgeben. Die Gedankenformen, die durch die galaktischen Krieger auf euch projiziert wurden waren hauptsächlich kontrollierend und manipulierend, sie hatten jedoch immer auch Einflüsse von Licht und Liebenswürdigkeit. Es ist das menschliche Selbst, das darüber entscheidet was es hinein lässt und was nicht. Ab einem bestimmten Moment wünschten sich die galaktischen Parteien einen tieferen Einfluss auf der Erde und es gab eine günstige Gelegenheit für sie sich menschlicher Körper zu bemächtigen, kurz gesagt auf der Erde zu inkarnieren. Der Geist, oder das Leben eröffnete diese Möglichkeiten für sie, weil es zu deren inneren Weg der Entwicklung passte. Ihr wart eine dieser Parteien. In eurer spirituellen Literatur werden diese Wesen aus den galaktischen Reichen oft als „Sternenleute“, oder „Sternensaat“ bezeichnet.

Atlantis war das Resultat eines Zusammenkommens, eine Mixtur aus den einheimischen Erde Gesellschaften und dem Einfluss der Seelen, die von Außen kamen. Ihr, die Welle der Lichtarbeiterseelen, inkarniertet auf Erden, weil ihr Veränderung und Entwicklung bringen wolltet und weil ihr selbst wachsen wolltet, aus einem egobasierten Bewusstsein in ein herzbasiertes Bewusstsein.

Als ihr ankamt, fühlte es sich zunächst sehr heikel und unbehaglich an, in einem physischen, menschlichen Körper zu sein. In einem solch dichten, physischen Körper zu leben, gab euch ein Gefühl von Beengung und Eingesperrt sein, da ihr gewohnt wart in viel flüssigeren und ätherischeren Körpern zu sein, die mehr psychische Kraft hatten. In höheren (weniger Materiellen, oder dichten) Frequenzen, oder Dimensionen, hatte eure Psyche einen viel größeren Einfluss auf das materielle Lebensumfeld. Auf diesen Ebenen konntest du die Dinge zu dir heran ziehen, sofort,  einfach in dem du daran dachtest, oder es wolltest. Dein Verstand war es gewohnt viel schneller zu erschaffen, als es auf der Erde möglich war. Du könntest sagen, dass die Reaktionszeit auf der Erde viel langsamer ist. Als du zum ersten Mal hier warst hattest du das Empfinden, dass du irgendwie in einem unnachgiebigem, soliden Körper gefangen warst und du wurdest unsicher, weil das was du wünschtest und anstrebtest sich gar nicht mehr so leicht materialisieren ließ und der Einfluss auf dein Leben und die äußeren Umstände schien sehr eingeschränkt.

Also warst du durcheinander, als du her kamst. Gleichzeitig hattest du sehr gut ausgebildete geistige Fähigkeiten, die sich während deiner vorherigen galaktischen Lebenszeiten entwickelt hatten. Gedankenformen auszusenden und sie zu projizieren auf die anderen lebenden Wesen, erforderte, dass du durchaus einige psychische Kräfte besitzen musstest. Deine Sinne waren wie ein Set scharfer Messer, die ihre Fähigkeiten in einer völlig anderen Umgebung beweisen mussten. Deine ausgebildeten, mentalen Eigenschaften waren alte Errungenschaften und durch deine Wahrnehmung von Entfremdung und Beengung machtest du Erfahrungen auf der Erde. Instinktiv versuchtest du mit diesen gewohnten Fähigkeiten deinen Weg hier auf Erden zu finden. So begannst du deine geistigen Fähigkeiten auf der Erde anzuwenden. Ursprünglich war es deine Absicht dich von Herzen  mit der Realität auf der Erde zu verbinden. Bevor du inkarniertest wusstest du das, ungeachtet deiner eindrucksvollen analytischen und psychischen Fähigkeiten, lag die Basis deines Herzens brach, brauchte sie Samen, kleine Sämlinge von Licht.  Wie auch immer, du hattest es vergessen, als du in die Realität der Erde fielst und dein Bewusstsein war verschleiert.

Auf Erden hattest du mit Erdenseelen umzugehen, die dort als menschliche Wesen lebten und du verstandest sie nicht sehr gut. Du dachtest sie seien instinktive und barbarische Wesen. Du verstandest nicht ihre direkte, spontane Art Gefühle auszudrücken. Sie waren in deinen Augen primitiv. Sie waren gewohnt an ihre Emotionen und Instinkte, mehr als an ihre Seelen. Du hattest Fähigkeiten und Geschenke, die sich unterschieden von der natürlichen Ordnung der Völker auf der Erde.

Auch wenn ihr häufig als ihre Kinder geboren und aufgewachsen seid (geboren bei Erd Seelen Eltern), entwickelte sich allmählich eine soziale Kluft zwischen ihnen und euch. Aufgrund eurer ausgezeichneten geistigen Fähigkeiten, entwickeltet ihr Technologien, die vorher unbekannt waren. Dies alles ging langsam und natürlich von statten. Wir sprechen über Zeiträume von tausenden, eher zehntausenden von Jahren.

Ohne auf die Details dieses Prozesses einzugehen, möchte ich euch bitten die Essenz dessen was damals geschah zu fühlen. Kannst du dir vorstellen Teil dessen gewesen zu sein? Kannst du dir vorstellen, wie es sich angefühlt haben muss, irgendwo anzukommen, wo du dich nicht wirklich zu Hause fühltest und zu wissen: ich habe mir irgendwas vorgenommen hier zu tun, aber was war das…? Lass mal schauen, ich habe zuverlässige Möglichkeiten und Kräfte aus meiner Führung……das differenziert mich von vielen anderen in meinem Umfeld……Ich werde diese Kräfte benutzen, um mich durchzusetzen. Erkennst du diese Art von Stolz und Ehrgeiz in dir wieder? Erinnerst du dich, dass es deins war? Das ist die typische Atlantische Energie.

Allmählich entwickelte sich eine neue Kultur des Seins auf der Erde, eine Zivilisation, die eine noch nie da gewesene technologische Entwicklung mit sich brachte, die alle Teile der Gesellschaft berührte. Ich möchte ein wenig mehr über die Art der Technologie sagen, die in Atlantis entstand. Woran ihr euch als „Sternenvolk“ sicher und fröhlich erinnern konntet, ungeachtet des Schleiers des Vergessens, war dass ihr durch die Kraft eures Geistes, im speziellen des dritten Auges, die materielle Wirklichkeit beeinflussen konntet. Das dritte Auge ist das Energiezentrum (chakra) der Intuition und der psychischen Bewusstheit und es liegt hinter euren zwei physischen Augen.

Die Macht des dritten Auges war für euch sehr gewohnt in diesen ersten Inkarnationen, wie eine zweite Natur für eure Seele. Ihr wusstet wie es funktioniert. Ihr wusstet, dass Materie (physische Wirklichkeit) eine Form von Bewusstsein hatte, Bewusstsein war, auf eine bestimmte Art und Weise. Durch diese essentielle Einsicht, hinein in das Einssein von Bewusstsein und Materie, konntet ihr Materie erschaffen und beeinflussen, indem ihr einen inneren Kontakt zum Bewusstsein der Anteile der Materie herstelltet. Auf diese Weise konntet ihr buchstäblich Materie bewegen, sie aus dem Geiste beeinflussen. Ihr kanntet ein Geheimnis, das in jüngster Zeit vergessen war.

Derzeit seht ihr Materie (physische Realität) getrennt von Bewusstsein (dem Geist). Beeinflusst von der modernen Wissenschaft habt ihr vergessen, dass alles Sein beseelt ist: alles was ist hat eine Art Bewusstsein mit dem du dich verbinden kannst, mit dem du kreativ zusammen arbeiten kannst. Dieses Wissen war Selbstverständlich für euch in dieser historischen Zeit.  Doch während Atlantis, als eure Herzzentren noch nicht vollständig erwacht waren, wurde euer drittes Auge in erster Linie aus eurem Zentrum des Egos und Willens kontrolliert (dem solar plexus, oder dritten chakra). Ihr standet an der Schwelle einer neuen, inneren Realität, der Realität des Herzbasierten Bewusstseins, doch durch den Schock, eingetaucht zu sein in die dichte Realität der Erde, gingen eure zarten und frischen Inspirationen vorübergehend verloren. Ihr erlaubtet euch, euch in die Irre führen zu lassen durch den exzessiven Gebrauch eures Willens, gemischt mit der Macht des dritten Auges. Ihr machtet euch Hoffnungen die Dinge besser zu machen auf eine größeren Skala (Lichtarbeit), aber ihr tatet es auf eine selbstzentrierte Art, mit einer autoritären Haltung gegenüber den Erdenseelen und der Natur.

In der Hochblüte von Atlantis gab es viele Möglichkeiten und die Technologie war weit fortgeschritten, in einigen Bereichen weiter als eure heutige Technologie, weil ihr die Macht von Telepathie und psychischer Beeinflussung viel besser beherrschtet und verstandet. Unmittelbare telepatische Verständigung konnte zwischen verschiedenen Personen und über weite Entfernungen stattfinden. Es war möglich bewusst eure Körper zu verlassen und herum zu reisen. Kommunikationen mit außerirdischen Zivilisationen wurden angeregt und durchgeführt.

Vieles wurde möglich während Atlantis, aber vieles ging auch schief. Grundsätzlich gab es eine Teilung zwischen der politisch-spirituellen Elite und dem „gemeinen Volk“, das vorwiegend aus Erd Seelen bestand. Sie wurden als Untergebene angesehen, als Mittel zum Zweck und sie wurden damals für genetische Experimente benutzt, die Teil der atlantischen Ambition waren Leben zu manipulieren auf einem biologischen Level, um höhere Lebensformen zu erschaffen.

Ein positiver Aspekt der atlantischen Gesellschaft war, nebenbei bemerkt, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in diesem Zeitalter. Der Machtkampf von Männern und Frauen, indem die Frauen fürchterlich unterdrückt wurden, während der letzten Phase, war kein Teil mehr von Atlantis. Die weibliche Energie war vollkommen respektiert, vor allen Dingen weil sie den direkten Bezug hatte zur Macht des dritten Auges (Intuition, Hellsehen, geistige Macht).

Ich möchte euch nun mitnehmen zum Untergang von Atlantis. Dort waren Energien am Werk mit denen ihr immer noch versucht zu Recht zu kommen. Ihr wart tief involviert in das, was dort schief ging. In Atlantis lebtet ihr aus dem Kern des Willens und des dritten Auges. Eure Herzenergie war nicht maßgeblich beteiligt. Ab einem bestimmten Punkt wart ihr begeistert von den Möglichkeiten eurer eigenen Technologie und der Ambition, mehr von diesen höheren Lebensformen zu erschaffen. Ihr wandtet genetische Ingenieurwissenschaften an und experimentiertet an verschiedenen Lebensformen und ihr wart nicht in der Lage zu verstehen, zu fühlen, dass ihr dadurch respektlos mit dem Leben umgingt. Diejenigen, mit denen ihr experimentiertet, konnten nicht mit eurem Einfühlungsvermögen und Mitgefühl rechnen.

Die damals präsente Energie auf dieser Ebene der Perversion in der atlantischen Zivilisation, wiederholte sich im Besonderen im 20. Jahrhundert während des Nazi Regimes in Deutschland. Grausames Experimentieren und eine generelle Gesinnung einer klinischen Kälte gegenüber „Untergebenen Lebensformen“ hatte einen wesentlichen Anteil in diesem Regime. Das Fehlen von Mitgefühl und Einfühlungsvermögen gegenüber dem Verbrechen, das fehlen von Gefühl und die mechanische Weise  des „Umgangs mit“ den Opfern, war vergleichbar mit dem atlantischen Verhalten. Dies berührt euch nun mit einem tiefen Gefühl von Entsetzen. Ihr habt die andere Seite davon gefühlt und gesehen, die Opferseite,  in anderen Leben, die nach Atlantis kamen.

Aber während Atlantis wart ihr die Täter. Das war es woraus sich ein bestimmtes Karma ergab. Atlantis ist der Schlüssel zu euren „Täter Lebzeiten“, eurer dunklen Seite. Ich sage euch dies nicht um euch zu beschämen, oder damit ihr euch schuldig fühlt, auf keinen Fall. Wir sind alle Teil dieser Geschichte, hatten verschiedene Rollen und Verkleidungen und das ist es, wie es ist in der Dualität zu sein.  Es geht darum alle denkbaren Rollen zu spielen, vom größten Licht bis in die tiefste Dunkelheit. Wenn du dir erlaubst deine dunkle Seite zu erkennen, wenn du akzeptierst, dass du auch die Rolle des Täters gespielt hast, wirst du balancierter sein, frei und voller Freude. Das ist es, warum ich es euch erzähle.

Die technologische Entwicklung, die ihr und andere Seelengruppen betrieben habt, hatte an einem Punkt eine so große Auswirkung auf die Natur, dass das ökologische System auf der Erde zerbarst. Der Sturz von Atlantis geschah nicht in einem Mal. Es gab viele warnende Zeichen – Rufe der Natur – doch als sie keine Beachtung fanden, geschah ein enormes, natürliches Desaster, durch das die atlantische Zivilisation überflutet und zerstört wurde.

Wie sehr berührt dich das innerlich? Es waren schockierende Erlebnisse, eine traumatisierende Erfahrung, es war ein erneuter Sturz, der zweite Fall über Erfahrungen in die Tiefe.

Während deiner Inkarnationen auf der Erde hast du eventuell die Verbindung zu deiner Herzenergie verloren nach der du suchtest. Nach dem Niedergang von Atlantis wurde dir klar, stärker als jemals zuvor, dass die Wahrheit nicht zu finden war dadurch Kontrolle über Leben auszuüben, selbst wenn die Absicht großmütig erschien. Danach begannt ihr euch wirklich zu öffnen für die stille Stimme eures Herzens, die euch sagte, dass es eine Weisheit gibt, die durch das Leben selbst funktioniert, die keiner Leitung und Kontrolle bedarf. In dem Fluss des Lebens selbst, im Fluss des Herzens und der Gefühle, ist die Weisheit an die du dich anlehnen, oder an der du dich ausrichten kannst, durch Zuhören und Hingabe. Es ist keine Weisheit, die durch den Verstand, oder den Willen erschaffen wird, es ist eine Weisheit, die aus dem Zulassen einer höheren Perspektive entsteht, der Stimme der Liebe.

Dieses mystische Wissen, welches begleitet wird von einem Gefühl von Demut und Hingabe, begannst du langsam von innen heraus zu fühlen. Jedoch auch dann war die Zeit noch nicht reif für ein freudvolles Erwachen der Herzensergien. Ein Schatten war über euch gefallen während Atlantis, der Schatten andere Wesen negativ beeinträchtigt zu haben. Die Auswirkungen dessen wollten von dir bis in die Tiefe gefühlt und erfahren werden, bevor das Erwachen stattfinden konnte.

Wieder machen wir einen großen Schritt in dieser alten Geschichte und ich bringe euch zu dem Moment als ihr zur Erde zurück kehrtet, nachdem Atlantis verschwunden war, weg gewaschen durch die Wellen des Ozeans. Erneut inkarniertet ihr in menschliche Körper, die Erinnerung an Atlantis tief vergraben in eurem Seelenspeicher, verbunden mit Gefühlen von Scham und Selbstzweifeln. Der Niedergang von Atlantis hatte euch betäubt und verwirrt, doch es hatte auch eure Herzen ein wenig weiter geöffnet.

Was für immense Entwicklungen stattfanden in dieser großartigen Epoche.


Ablehnung als Lichtarbeiter – der dritte Sturz in die Erfahrung

Der nächste wichtige Kreis begann mit dem Ankommen der Christus Energie auf Erden, sichtbar repräsentiert durch mich, hauptsächlich. Viele von euch waren damals dort, um diese Zeit herum. Ein paar Jahrhunderte vor meiner Geburt, begannt ihr in großer Zahl zu inkarnieren. Eine Stimme aus eurem Herzen lockte euch, rief euch herbei. Ihr fühltet, dass „ihr da sein wolltet“, dass es an der Zeit war einen weiteren Schritt zu tun auf eurer spirituellen Reise, die so verflochten war mit der Erde.

Die Ankunft der Christus Energie, meine Ankunft auf Erden, war teilweise durch euch vorbereitet worden. Ich konnte nicht auf der Erde erscheinen ohne einen Basis, die mich empfing, die mich so zu sagen „in ihren Bann zog“. Eure Energie bot mir den Kanal, durch den ich die Christus Energie verankern konnte auf der Erde. Es war ein einvernehmliches Bestreben, wirklich. Eure Herzen hatten sich geöffnet für mich, für das, was ich repräsentierte. In dieser Zeit wart ihr der Teil der Menschheit, der am weitesten geöffnet war um die Liebe und die Weisheit aus dem Herzen zu empfangen.

Eine gewisse Demut war in euch aufgekommen im besten Sinne des Wortes: eine Hingabe nichts mehr zu wissen, keine Dinge mehr zu managen, oder zu kontrollieren und eine aufrichtige Offenheit für etwas neues, etwas, dass abseits war von Macht und Kontrolle, etwas anderem. Und durch dieses Vertrauen und durch die Offenheit in euren Herzen, konntet ihr mich empfangen.

Es war wie ein Lichtstrahl der auf die Erde fiel, diejenigen erinnernd die bereit waren für ihre Engelsnatur, für ihren göttlichen Kern. Ihr wurdet geleitet von mir, durch das, was ich für euch zum Ausdruck brachte und ausstrahlte aus meinem inneren Kern und von da an wart ihr tief berührt von der Christus Energie, in der Lebzeit während Christus und in denen danach, bis heute. In allen diesen Leben habt ihr versucht die Christus Energie zur Erde zu bringen, versucht sie zu verbreiten durch Lehren und Heilen auf verschiedene Arten und Weisen. Ihr wart inspirierte und leidenschaftliche Lichtarbeiter, die hart arbeiteten, um mehr Gerechtigkeit, Fairness und Liebe auf diesen Planeten zu bringen.

In dieser Ära, der Ära der erwachenden Christus Energie, wart ihr diejenigen, die den Religionen entgegen standen, die zu einengend organisiert waren, die zu autoritäre Wege hatten das Volk zu unterdrücken. Ihr fochtet für die Freiheit, für die Emanzipation der weiblichen Energie, für herzbasierte Werte in einer Zeit, in der dies einfach noch nicht bewusst war. In den letzten zweitausend Jahren wart ihr die Freiheitskämpfer und ihr wurdet abgelehnt und verfolgt deswegen. Ihr wurdet geschlagen und gefoltert, für das was ihr wart und manchmal endetet ihr am Marterpfahl, oder auf dem Schafott. In diesem Teil der Geschichte trugt ihr eine Menge an emotionalem Trauma.

In den Kämpfen und dem Widerstand, die euch begegneten, wirkte das atlantische (und galaktische) Karma. Die Rollen waren jetzt umgekehrt. Ihr wurdet zu Opfern und gingt durch die Tiefe von Einsamkeit, Angst und Verzweiflung. Ihr machtet enge Bekanntschaft mit den tiefen Schmerzemotionen der Ablehnung. Dies war eurer dritter Sturz, der dritte Sturz in die Erfahrung und derjenige, der euch in das Herz eurer Aufgabe brachte: die Einheit zu verstehen, die beidem unterliegt, dem Licht und der Dunkelheit, zu wissen, was Liebe wirklich ist. Dieser dritte Sturz führte euch bis ins Heute, zu dem was ihr jetzt seid.

Heute, am Rand einer neuen Periode, in diesen sich verändernden Zeiten, seid ihr wirklich offen für die Bedeutung der Christus Energie. In eurem Herzen sprießt eine Weisheit, die die Gegensätze und das Verständnis umarmt und überwindet, ein göttlicher Fluss in allen so verschiedenen Manifestationen. Eure Liebe ist nicht bloß ein allgemeines Wissen, sondern ein wahrhaftiger, reiner und aufrichtiger Fluss aus dem Herzen, der hinaus fließt zu den anderen und zur Erde. Ihr erkennt euch jetzt selbst im Angesicht des Anderen, wer immer sie sind. Licht oder Dunkelheit, reich, oder arm, Lichtarbeiter, oder Erd Seele, Menschen, Tiere, oder Pflanzen. Die Liebe, die im Christusbewusstsein eingebettet ist überwindet die Kluft zwischen den Gegensätzen und gibt euch einen fühlbaren Sinn der Vernetzung von allem was ist.

Als ein Engel bewachtet ihr einst das Paradies auf Erden. Ihr habt euch selbst abgeschnitten von dem Zustand der Unschuld als ihr euch einklinktet in den Tanz der Macht mit den Energien, die versuchten euch das Paradies zu nehmen. Dadurch wurdet ihr zu Herrenlosen in den spirituellen Reichen und inkarniertet tiefer in die materielle Wirklichkeit von Form und Illusion. Aus Engeln wurdet ihr Krieger. Als ihr auf Erden inkarniertet, um die Erfahrung zu machen, wie es ist ein Mensch zu sein, wurdet ihr erneut in Versuchung geführt durch die Begierde Dinge zu kontrollieren und dies führte zum Niedergang von Atlantis und von dir als Krieger. Ihr kamt zurück zur Erde um die Kehrseite der Machtspiele zu erfahren, um zu fühlen wie es ist zum Opfer von Aggressionen und Gewalt zu werden. Die Auswirkungen dieses letzteren Teils des Kreislaufs ist immer noch klar präsent in eurer Art Dinge zu erfahren und ihr arbeitet alle hart daran die Traumata der Ablehnung in euch zu überwinden. Dadurch schließt ihr den Kreis bis zu dem Punkt wo es begann. Ihr kommt zurück zu eurer wahren Natur eines Engel, nur das ihr jetzt ein vollkommen verkörperter Engel seid mit einem wahrhaftigen und lebendigen Wissen über die Extreme von Licht und Dunkelheit, Liebe und Angst. Du bist ein weiser und mitfühlender Engel, ein Menschenengel…

Ich habe großen Respekt für euch, für die unglaubliche Reise, die ihr gemacht habt. Ich stehe jetzt ebenbürtig vor euch. Ich bin hier als Lehrer und Führer, aber auch als Bruder und Freund. Ich möchte euch meine Liebe und Freundschaft anbieten, nicht auf theoretische Weise, sondern in einer konkreten Energie von Kameradschaft und Verständnis. Ich weiß wer ihr seid. Nun erkennt euch selbst in meinem Angesicht.

Ihr seid am Ende großer Zeitabläufe in denen ihr durch viele Erfahrungen gegangen seid. Heute sprach ich über Atlantis damit euch das anerkennen der Energien, die ihr dort verkörpertet helfen kann in einen Zustand von Frieden und Ganzheit zu kommen. Die atlantische Energie, ist eine Energie von großer, geistiger Macht, kombiniert mit einer ausgeprägten Arroganz und von Hochmut. Traut euch diese dunkle Energie in euch anzuerkennen, traut euch, dass ihr dies erfahren habt und einst lebtet. Fühlt, dass ihr die Angreifer wart, die Täter, als auch die Opfer. Diese Tatsache bewusst zu erlauben, eröffnet dir das Tor die größte Weisheit in deinem Leben zu umarmen: die Weisheit von Unvoreingenommenheit. Dir deiner dunklen Seite bewusst zu sein, führt dazu,  das Richten über andere loszulassen, darüber, ob etwas richtig, oder falsch ist, so wie gegenüber dir selbst. Jedwede Basis zu Bewerten wird weg fallen. Nicht zu Richten schafft Wege für Verständnis und Mitgefühl. Dann beginnt ihr wirklich zu verstehen, was Liebe ist, was „Lichtarbeit“ bedeutet. Das Wort „Lichtarbeit“ suggeriert fälschlicher Weise, dass es da eine Art von Kampf gibt zwischen dem Licht und der Dunkelheit und dass der Lichtarbeiter der ist, der das Dunkel schlägt. Wahres Licht jedoch funktioniert in keinem von beiden. Wirkliche Lichtarbeit beinhaltet dass ihr in der Lage seid das Licht der Liebe und Bewusstheit zu begreifen in allem was ist, selbst wenn es sich versteckt hinter Masken von Hass und Aggression.

Ihr versuchtet durchaus oft zu bewerten in der Realität der Erde, zum Beispiel in der Art wie es in der Politik abläuft, oder im Bezug darauf, wie die Menschen ihre Umwelt behandeln. Es ist leicht zu sagen, dass alles falsch ist und dich selbst als Fremdling zu fühlen auf dem Planeten Erde, entfremdet und heimatlos. Versuch dich zu verbinden mit der Täter Energie in dir in solchen Momenten. Erlaube dir dich zu verbinden mit der atlantischen Energie, die in deinem Seelenspeicher steckt und fühle, dass du das auch warst und auchdas es in Ordnung war. All eure „Stürze in die Erfahrungen“ bringen euch letztendlich dazu den Kreis zu schließen und öffnen eure Herzen für die Essenz der Schöpfung Gottes: Liebe, Kreativität, Unschuld.  Ihr, die ihr die Extreme von Dunkelheit und Licht erfahren habt, wart entlang eurer gesamten Reise nie jemand anderes als ein unschuldiges Kind aus dem Paradies, ausgesandt mit einem Geist von Offenheit, kühner Neugierde und der Lust am Leben. Auf dieser Reise konntet ihr nur durch Erfahrungen lernen. Der Sturz in die Erfahrung konnte nicht vermieden werden, weil es den Wunsch gab nach etwas neuem und erfüllendem Ausschau zu halten. Die Essenz eurer Reise ist, dass ihr Weisheit erreicht durch Erfahren. Aus diesem Grund bitte ich euch: habt Anerkennung und Ehre für den Mut dieses Engel-Kindes, das ihr wart. Seht seine Vitalität, seine Tapferkeit und Beharrlichkeit sich in das unbekannte gewagt zu haben und dann fühle deine eigene Unschuld, selbst im dunkelsten Sein.

Ich bitte euch um Respekt für euch selbst, einschließlich der dunklen Seite von euch. Fühlt einfach die Macht und das Selbstbewusstsein der atlantischen Energie für einen Moment. Es gibt durchaus eine positive Ansicht dazu. Ihr wurdet vielfach beschenkt. Ladet diese Energie ein, hier und jetzt. Erlaube dir das Gefühl von Selbstachtung und Selbstbestimmung um zu dir zurück zu kehren und vergib dir selbst für die Gräueltaten die in der Vergangenheit geschahen. Ja, ihr habt Schmerz über andere gebracht, ihr wart die Angreifer damals…, aber fühlt ebenso, wie tief ihr dies damals bedauert habt und wie weit ihr euch jetzt geöffnet habt in aufrichtigem Respekt für alles was lebt. Sobald du dir selbst vergibst, öffnest du dich für die Freude jedwede Bewertung loszulassen. Das ist das Ergebnis, was du sehen kannst: sobald du deine dunkle Seite anerkennst und bereit bist dir selbst dafür zu vergeben, brauchst du nicht mehr über dich, oder andere zu richten. Dies ist solch eine Freude für deine Seele…..

So oft habt ihr euch durch eure eigenes Urteil auf die Folterbank gebracht. Ihr sagtet zu euch, da sei noch soviel zu bewältigen. Heute bitte ich euch zurück zu schauen und zu sehen, was ihr schon bewältigt habt. Seid euch bewusst über die Tiefgründigkeit eurer Reise durch diese großartigen Zeiträume hindurch und schaut nicht weiterhin hinauf zu mir als der Meister. Ich habe meine Rolle erfüllt vor 2000 Jahren, doch diese Zeit ist vorüber. Ihr seid die Christen der neuen Ära, ihr bringt den Frieden in eine Welt der Dualität und Polarität, indem ihr den Frieden ausstrahlt der in eurem eigenen Herzen liegt. Fühlt wie sehr ihr bereit seid für diese Rolle und lasst mich euch einfach ein wenig unterstützen und ermutigen als euer Freund und Bruder. Wir sind Eins.

Jeshua

gechannelt von Pamela Kribbe
© Pamela Kribbe 2010
www.jeshua.net
Übersetzung: Robert Stein

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s