St. Germain: „Nieren der Erde“

Geliebter Jahn,
Geliebte Menschenkinder,

wenn ein aufgestiegener Meister die Menschen besucht und unter ihnen weilt, dann wandeln sich die Herzen aller, die in seiner Nähe wandeln.

Und so geschieht es nun, denn die Herzen der Menschen, die mich im Arme halten, die in meine Augen blicken und die meine Anwesenheit erfahren, wandeln sich – nachhaltig.

Und so wandelt sich auch die Menschheit, Schritt um Schritt, denn viele aufgestiegene Meister sind bereits angekommen und die Wirkung unseres Lichts geht weit über den engsten Kreis jener, die uns mit Leib und Seele direkt erfahren, hinaus.

Große Transformationsschritte sind bereits abgeschlossen, viele Menschen sind bereits im Lichte angekommen und viele werden es noch.

Die größte Herausforderung in diesen Tagen ist DURCHZUHALTEN!

Denn es werden unglaubliche Kräfte der Transformation freigesetzt und wie es dir gestern träumte, Jahn, so ist die Menschheit die „Niere der Erde“ und durch uns Menschen werden nun alle Energien transformiert, die noch nicht in einer lichtvollen Schwingung stehen. Ja, was für Tage und was sie uns abverlangen!

TRAUM: Mir wurde aus den Ebenen des Lichts gesagt, dass die Menschen die „Nieren von Mutter Erde sind“.

Ehe Mutter Erde befreit ist von den schädlichen Energien, den dunklen Kräften, braucht es ein unvorstellbares Ausmaß an Transformationsbreitschaft des einzelnen Menschen. Und das ist nun gegeben. So geschieht es, dass Mutter Erde heilt und heilt, bis sie in ihre ursprüngliche Vollkommenheit zurückkehrt und ganz ist.

Viele körperliche Leiden, Schmerzen und Unwohlsein auf der Ebene des physischen Körpers haben heute damit zu tun, dass sämtliche Energien der alten Zeit durch die Energiekörper des einzelnen Menschen zirkulieren und so der Transformation  zugeführt werden. Das ist der logische Schluss, den die alten Kreationen der Menschen hervorriefen und es ist ein nötiger Vorgang, denn was der Mensch der Erde angetan hat, kann nur durch den Menschen selbst behoben, aufgehoben, geheilt und wieder gut gemacht werden.

So seht doch, wie sehr alles eins ist, wie sehr alles miteinander verbunden ist, wie sehr Mutter Erde gelitten hat unter euren Taten, unter euren Gedanken, unter eurem Erschaffen für die Dunkelheit.

Vorbei, es ist vorbei!

Und nun geht es zurück mit großen Schritten, denn eine bedeutende Anzahl von Menschen haben sich bereit erklärt, sämtliche Energien, die die Erde aufgenommen hat und die ihr nicht zuträglich sind, in sich aufzunehmen und durch ihre Körper zu „schleusen“, diese hindurch zu lenken, bis dass sie zu Licht transformiert, den Körper verlassen und eingehen in die kosmische Einheit der Liebe.

Hier geschieht Großes, hier ereignet sich ein großer Fall, denn diese Rückbringung der Energien, die Umformung von dunkler in lichtvolle Energie durch die Menschen, ist in diesem Ausmaß einmalig in der Geschichte und seit dem Bestehen dieser Menschheit.

Ja, ihr bringt die Erde in die ursprüngliche Schwingung zurück und euch selbst damit ins Licht. Ohne diese eure Bereitschaft gelänge nicht, was nun beschlossen ist, könnte der Wandel und die restlose Transformation nicht eintreten.

Wie geehrt ihr seid, da ihr euch diesem Prozess stellt und nicht ausweicht, jetzt, da ihr gefordert seid, jetzt, da eure ganze Kraft benötigt ist, denn nur die, die sich diesem Vorgang zu 100% widmen, werden als die „großen Meister“ in der neuen Welt ankommen und als solche neue Welten bauen, erschaffen und selbst ausgestalten. Seid euch bewusst, denn diese Funktion, indem ihr diesem Planeten nun das zurückgebt, was ihr ihm entnommen habt, veredelt eure Seelen und macht euch erhaben über jeden Zweifel, dass ihr es mit dem Wandel nicht so genau nehmt oder dass ihr diesem nicht entsprechend begegnet.

Was vor Jahren noch nur wenige Meister taten, indem sie das Karma der Welt und der Menschen in sich und durch sich transformierten, tut nun ihr und die Zahl derer ist beachtlich, denn es sind derer: 144.000 Menschenwesen.

Der nächste und wichtigste Moment im bisherigen Verlauf des Wandels ist damit beschrieben und dieser bildet zugleich die abschließende Phase des Wandels, ehe es licht wird und leicht, ehe das Licht durchbricht und die Leichtigkeit des Seins von allen Menschenkindern erfahren werden kann.

Gesegnet seid ihr und geliebt, unendlich geliebt, da ihr nun durch eure Kraft der Liebe die Zeit der Ohnmacht beendet und es ist nichts Geringeres als die Liebe, die ein Bewusstsein dazu veranlasst, diese Entscheidung zu treffen.

Ihr Götter des Himmels, erkennt euch, wahrlich, ihr seid einmalig. Ich bin mitten unter euch in diesen Tagen und ich bleibe, denn die große Zeit ist angebrochen,

ASANA MAHATARI (Saint Germain)

Quelle: http://lichtweltverlag.blogspot.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s