Jesus Sananda: „Aktiviert die Liebe Teil I“

Teil I von II

Geliebte Menschen dieser Zeit!

Menschen, die ihr von Gott entsandt wurdet, und die ihr euch heute eurer Aufträge bewusst werdet.

Ich bin der Welt das Licht und allgegenwärtig auf dieser Erde – ich sehe, was ist, ich sehe, was sich nun anbahnt, ich sehe euch, wie ihr zu überwinden versucht, was euch noch hindert zu erkennen.

ICH BIN JESUS SANANDA

Der Welt wird nun gegeben, den Menschen wird gegeben, die Fülle aus dem Licht, das Leben aus der Urquelle allen Seins.

Es wird gegeben und es gilt anzunehmen.

Viele von euch Menschenkinder drohen zu stranden, drohen in der spirituellen Wüste zu verdursten, drohen die letzten Schritte zur rettenden Oase zu versäumen.

Diesen kommen wir nun zu Hilfe, diesen geben wir nun Anleitungen, damit das Wasser des Lebens in ihre Herzen fließen kann. Aktiviert die Liebe.

Daran ermangelt es vor allem, denn solange ein Mensch uneinsichtig ist und zu seinem wahren inneren Kern – der Schatzkammer allen Lebens – nicht vordringt, bleibt die Liebe aus.

Verabschiedet euch von der Angst.

Das gilt es zu sehen, denn die Angst, die verborgenen Ängste in euch, verhindern das Erwachen, verhindern das Wachstum, verhindern, dass ihr kraftvoll der rauen Wüste trotzt.

Die Angst und die Ängste haben das Potential, all euere Aufträge ungeschehen zu machen. Lähmung stellt sich ein und ein solcher Mensch bleibt seinem Leben fern, wie der Regen einer Dürreperiode fern bleibt.

Es gilt die Ängste, die verborgenen Zweifel, die stummen Zeugen eurer Blockaden aus euch zu tilgen, damit ihr frei werdet zu empfangen und weiterzureichen. Der Himmel gibt unentwegt. Jedoch viele von euch nehmen diese Geschenke nicht an, da sie es nicht können, da sie sich diesen verschließen oder ganz verweigern.

Der Himmel gibt euch Aufträge, gibt euch Geschenke, die ihr nur weiterzureichen braucht – und viele von euch nehmen diese an, doch sind sie nicht bereit, diese mit den Menschen zu teilen.

Wovon ist hier die Rede?

Mehr und mehr Menschen werden mit himmlischen Gaben, mit besonderen Fähigkeiten, mit einmaligen Geschenken ausgestattet. Und anstelle, dass ihr diese Geschenke weiterreicht, bleibt ihr darauf sitzen und hütet diese, wie ein Geheimnis zu dem niemand Zutritt haben darf.

Des Weiteren gibt es viele Menschenkinder, die ihre Geschenke missbräuchlich anwenden. Die ihre Fähigkeiten missbrauchen, um sich selbst zu erhöhen.

Und ein Missbrauch findet statt, so mit dem Weiterreichen bewusste oder unbewusste, aus der Ego-Ebene dominierte Absichten, verbunden sind. Das bedeutet, viele von den sogenannten „Meistern dieser Zeit“, übertünchen durch ihre Fähigkeiten, ihre unerlösten Themen und diese mischen sich ständig ein, so es gilt, dem Menschen oder der Menschheit, klar, in Liebe und absolut absichtslos zu dienen.

Deren Dienst hat einen schalen Beigeschmack und gereicht niemanden zur Ehre – denn:

Was dem Ego schmeichelt, ist der ewigen Seele das Verderben.

Ja, ihr geliebten Menschen, klare Worte an euch, die ihr euch Meister nennt, und dennoch kaum mehr seid, als billige Dorfprediger, die sich über die Blinden und Tauben, als Einäugige und nur ein einem Ohr hörende, erheben. Wisset:

Nicht die Größe der Aufträge adelt ein Wesen, sondern, wie es damit umgeht! 

Beendet die Herrschaft der Angst!

Und es ist pure Angst, die ein Wesen dazu veranlasst, seinem Ego zu dienen, anstelle dieses loszulassen. Das Ego-Bewusstsein hat immer das Gefühl etwas zu verlieren, hat nie genug und möchte unter allen Umständen das bewahren, was es sich einverleibt hat.

Den falschen Selbstwert, das falsche Selbstbewusstsein, die falsche Quelle, um falsche Liebe zu erfahren! Eine wahrlich schiefe und falsche Ebene, die hier wirkt, und die sich einmischt, so Menschen ihre vom Himmel erhaltenen Gaben weiterreichen oder diese geschickt zurückhalten, da sie meinen, an Macht und Kraft, an Bedeutung und Akzeptanz einzubüßen, so sie geben, geben und geben. Merket:

Nur in leere Hände kann gegeben werden, nur in ein reines Herz kann Gott die ständige Fülle legen.

Die ständige Fülle. Ja, darum geht es jetzt.

Gebt weiter, alles, was ihr für die Menschen und für euch selbst erhalten habt; unentwegt – und ihr werdet Wunder sonder Zahl erleben und eine Fülle, die selbst eure kühnsten Träume übertreffen.

Ihr seid die Meister, ja! So fordere ich euch auf, euch demgemäß zu verhalten. Denn der Tag, an dem alles ans Licht gelangt zieht herauf – und vor der Abendröte wird sich euch alles offenbaren, was ihr in euch selbst weder vermutet habt noch meint, dass es in euch lebendig ist.

Die Angst des Egos vor der Bedeutungslosigkeit. Beendet die Abhängigkeit dazu und löst alles auf, was eure lichtvollen Aufträge stört.

Seid frei und ganz – es braucht die Angst nicht, da, wo ihr ganz im Lichte steht – erlöst euch.

Die Menschheit erwacht – die falschen Propheten werden durchschaut, das Ende der Zeit ist der Anfang des zeitlosen ewigen Lebens.

Gehet hin und übt eure Meisterschaft als wahre Meister aus, und nicht als kleinkarierte Schattenträger, die von dunklen Ego-Mustern dominiert sind und dadurch ihr Licht mindern und verdecken.

Vertreibt aus eurem Tempel des Lichts alles, was dem nicht würdig ist – denn den Geldwechslern ist wahrlich ein anderer Platz zuzuweisen, als im Allerheiligsten eures Wesens – dem Herzen, das zur bedingungslosen Liebe erschaffen ist.

ICH BIN JESUS SANANDA

der euch unendlich liebt und der die Dinge nun beim Namen nennt – damit die, die noch schlafen, erwachen können.

 ELOHOJ MATE THA MAH

(geheiligt ist die Ur-Mutter allen Lebens)

Quelle: http://lichtweltverlag.blogspot.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s