Über das bewusste und liebende Fühlen der Leere zu Fülle und Erfüllung gelangen

Die wenigsten Menschen wissen, wozu sie leben bzw. was sie leben wollen. Sie haben den Sinn ihres Lebens noch nicht gefunden und leben folglich ein sinn-loses, unerfülltes Leben ohne Begeisterung. Diese Unklarheit geht mit dem Gefühl der Leere ein.

Die Leere versuchen sie dann ersatzweise zu füllen mit übermäßigem Essen, Ansammlung materieller Dinge oder sie lenken sich mit allerlei Reizen ab, um sie nicht fühlen zu müssen oder suchen die Aufmerksamkeit anderer, denn Aufmerksamkeit ist Energie, ist Nahrung. Die meisten Süchte sind Folge des Versuchs, die Leere nicht mehr fühlen zu müssen.

Fasse dir Mut und erlaube dir, jeden sich unangenehm fühlenden Zustand in dir zu fühlen: alle Unklarheit, das Gefühl von Sinnlosigkeit, von Leere. Schließ die Augen und sprich zu dir laut: „Alles in mir darf jetzt da sein. Ich bin jetzt bereit, es zu fühlen. Ich bin bereit, dich, meine Leere (oder jedes andere Gefühl) zu fühlen.“ Öffne dein Herz für das annehmende, liebende Fühlen von Leere und schenke ihm deine Aufmerksamkeit und dein „Ja, du darfst jetzt da sein. Ich laufe jetzt nicht mehr weg vor dir. Ich selbst habe dich einmal erschaffen und du hast mir gedient. Ich fühle dich als meine Schöpfung.“

Wenn du dich so mit Liebe der Leere zuwendest, sie nicht mehr ablehnst, vor ihr weglaufen oder sie wegmachen willst, dann gelangst zum Fühlen und damit zu Fülle und Lebendigkeit. Bewusst, liebend fühlen bedeutet, sich anzufüllen mit Liebe.

Quelle: http://robert-betz.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s