EE Uriel: „Freiheit“

Hier ist Uriel, das Licht Gottes
Meine geliebten Wesen, Ihr seid ein gutes Stück vorangekommen auf dem Weg, der Euch wieder mit dem Licht, der Liebe und der Schöpfung vereint. Euer Wunsch nach der Rückkehr in die Bewußtheit des All- Eins- Sein wird täglich stärker, und ist in den Himmeln zu hören. Dies ist eine wichtige Voraussetzung zu Eurem Aufstieg, die jetzt erfüllt wurde.

Der Weg durch die Dualität hat Euch in Trennung und Abhängigkeit, und damit in die Unfreiheit geführt. Der Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit ist bei Euch sehr präsent, da er elementar ist. Freiheit ist der natürliche Zustand einer jeden Seele, hat jedoch mit Trennung überhaupt nichts zu tun. Um Freiheit, und die wahre Bedeutung von Ihr, zu verstehen, ist es wichtig, den Begriff Unabhängigkeit davon zu lösen und einzeln zu betrachten, denn es ist nicht das Gleiche.

Abhängigkeit ist ein normaler Zustand in der dritten Dimension, es kommt nur darauf an, wovon Ihr Abhängig seid. Jedes Lebewesen auf Mutter Erde ist von Ihr abhängig.
Ihr seid von Nahrung abhängig, genau so wie von den äußeren Lebensumständen. Ja, Ihr seid auch von einander abhängig, die Illusion der Unabhängigkeit bricht spätestens dann zusammen, wenn Euer Körper Hilfe bedürftig wird, sei es nun durch Krankheit oder Alter. Unabhängigkeit ist eine Illusion, genau so wie die Trennung des Individuums von der Gemeinschaft, beides existiert nicht.
Abhängigkeit ist ein sehr negativ besetzter Begriff, der jedoch auf einer Grundlage des Lebens beruht, den Zusammenhang, die Individualität in der Einheit.  Zusammenhang, Gemeinschaft, Einheit sind die Begriffe, die eine gesunde Gesellschaft auszeichnen, Unabhängigkeit ist Trennung!

Freiheit hingegen ist ein natürlicher Zustand, der sich in allen Bereichen des Lebens ausdrückt. Freiheit ist das unveräußerliche Geburtsrecht einer jeden Seele. Freiheit ist ein innerer Zustand, der Liebe, Kreativität und Schöpferkraft bedingt. Wahre Freiheit läßt sich nicht von Außen nehmen, sondern nur von innen. Der Feind der Freiheit ist Angst. Freiheit ist Weite, und Verbundensein; Angst ist Enge und Trennung. Diese, die innere Freiheit beschneidenden Ängste, werden von Euch oft als Abhängigkeit erlebt oder bezeichnet, dies führt Euch jedoch in die Irre, und gibt Anderen Macht über Euch.

Kannst Du Dir vorstellen, daß Du nicht abhängig von Deinem Boß, oder Deinem Job bist, sondern vielleicht alte, überholte Existenzängste Dir Deine Freiheit nehmen?
Kann es sein, daß der Traum vom eigenen Haus, der zum finanziellen Alptraum wurde, motiviert ist von Ängsten in Dir, die durch gesellschaftliche Erwartungen geprägt sind? Ist die Beziehung zu Deinem Lebenspartner von dem Gefühl der Abhängig gezeichnet, und kann es sein, daß sich dahinter die Angst verbirgt, abgetrennt, allein und einsam zu sein? – Und sind es nicht diese Gefühle, die den Ausdruck von Liebe blockieren? Wenn es so ist, dann denkst Du immer wieder an Trennung, redest Dir jedoch ein, daß genau das nicht geht, weil Du ja abhängig bist.

Mein geliebtes Licht, dies sind Beispiele für die Begrenzungen, die ich millionenfach bei Euch sehe. Ihr sperrt Euch Selbst in Käfige, in dem Glauben dadurch Sicherheit zu erlangen. Ihr trennt Euch ab vom Fluß des Lebens und der Liebe, die beständig einen neuen Weg sucht um sich auszudrücken. Einige glauben auch Unabhängigkeit zu erlangen, wenn sie die Trennung verstärken, und einsame Wege gehen.

Ich sage Dir, das wird nicht gelingen. Nur die innere Freiheit ist es, die Dich von falschen Abhängigkeiten löst, und Dich mit der Gemeinschaft und der Einheit in Kontakt bringt.
Es sind die Ängste, die Ihr überwinden müßt, damit sich die Gesellschaft ändert. Der Aufstiegsprozeß ist ein innerer Vorgang, der sich von innen nach außen fortsetzt. So sind es die inneren Blockaden, die beiseite geräumt werden müssen, um im Außen den Durchbruch zu ermöglichen. Ich habe immer wieder betont, und werde es auch heute wieder tun.
Ihr seid es, die den Aufstieg ermöglichen!
Ihr seid es, Ihr streift die alten Muster ab, und schafft so Raum für ein neues Sein!
Ich habe Euch mit dem `Feuer der Transformation´ das Werkzeug der Wandlung gegeben, und Ihr bekommt von mir weitere Hilfe zum Aufspüren und Lösen der
Ängste und Blockaden, denn nur sie trennen Euch. Ihr werdet die Trennung und die Ängste überwinden und Frei werden, so ist es bestimmt.
Wenn die Menschen innerlich frei sind, ist auch im Außen nichts Anderes als Freiheit möglich.
Mut, Vertrauen und Liebe sind die Schlüssel, benutze sie und finde zurück zu Verbundenheit und Freiheit.
Ich segne Euch auf diesem Weg, die bedingungslose Liebe der Quelle ist auf immer Euer Begleiter.

Ich bin Uriel

Gechannelt von Günther Wiechmann 23.08.2012, http://www.guentherwiechmann.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s