Saul: Es erfordert große Stärke, sich nicht in die Ego-Dramen hineinziehen zu lassen

Die den Planeten einhüllenden Energien fahren fort, sich zu verstärken, und immer mehr Menschen beginnen ihre Herzen zu öffnen, um das zu erhalten, wonach sie seit so langer Zeit gesucht haben. Es ist ein Bewusstsein für die Tatsache, dass sie für alle Zeiten von ihrem unendlich liebevollen und großzügigen Vater geliebt werden. Und wie ihr eure Herzen diesem Bewusstsein immer mehr öffnet, wächst die Gewissheit– und die göttlichen Energien antworten, indem sie sich ausdehnen. Eure Absicht, Gottes Liebe zu euch wahrzunehmen, wird von Ihm wahrgenommen, und so stärkt und intensiviert Er das euch umgebende Energiefeld, und dieses zieht euch weiter eurem Erwachen entgegen.

Er hat immer gewünscht, dass ihr die Illusion auflöst und im Glanz seiner Gegenwart erwacht, wo euer Platz ist, wo ihr eure ewige Existenz innehabt; es ist eure Heimat. Aber da ihr den freien Willen hattet, den Er euch gab, und den er immer respektiert, habt ihr euch kollektiv dafür entschieden, euch vor Ihm zu verstecken, während ihr euer Spiel der Trennung, des Verlassenseins, des Leidens gespielt habt. Einige wenige haben immer nach Ihm gesucht und ein schwaches Bewusstsein Seiner Gegenwart in euren Erinnerungen wachgehalten. Nun sind diese Wenigen zu einer enormen Anzahl angewachsen, und durch ihre Liebe, Hingabe und die Absicht, ihre Liebe zu teilen, haben sie es geschafft, dass diese Liebe in die Energiefelder aller eindringt und sich mit ihnen vermischt; in die Energiefelder all jener, die gewählt haben, das Leben in der Illusion zu erfahren.

Es gibt niemanden unter euch, dessen Energiefeld nicht von diesen göttlichen Energien beeinflusst wird, die den Planeten einhüllen. Alle werden unwiderstehlich davon angezogen, denn dies ist es, wonach sie sich wahrhaft sehnen. Für viele ist dies verwirrend, denn nach so langen Zeiten, in denen ihr Vertrauen immer wieder durch Betrug enttäuscht wurde, fühlen sie sich nun intuitiv angeleitet, sich liebevoll zu verhalten und zu vertrauen. Dies fühlt sich für sie wirklich sehr seltsam an, und so schreiten sie nur langsam und vorsichtig voran, bereit, jeden Moment wieder in ihre alten Verhaltensweisen zurückzufallen.

Eure Aufgabe als Lichtträger und Wegaufzeiger ist es, jenen liebevoll zu begegnen und ihnen zu zeigen, dass ihr Vertrauen in jeder Hinsicht geschätzt wird. Sie sind wie zarte Pflanzen, die im Frühling die Erde durchbrechen und die wundervollsten Blüten hervorbringen. Ihr habt die Fähigkeit, die Verantwortung und die Ehre, sie zu schützen, und ihr erhaltet von jenen in den geistigen Reichen jede Unterstützung, die nötig ist, um dabei erfolgreich zu sein.

Aufgrund eurer Wahl, genau jetzt auf Erden zu sein, in dieser Phase ihrer Evolution, ist es wichtig, dass ihr eure göttliche Bestimmung begreift und ehrt, Abgesandte der himmlischen Reiche zu sein, indem ihr all jenen zu jeder Zeit Liebe, Mitgefühl und Akzeptanz anbietet, mit denen ihr in irgendeiner Weise zu tun habt. Es ist eine gewaltige Aufgabe, aber es ist auch eine, für die ihr bestens gerüstet seid, denn euer Vater hätte euch niemals gebeten, sie zu übernehmen, wenn er nicht gewusst hätte, dass ihr die Kompetenz habt, sie auszuführen, und ohne euch mit jeder Unterstützung auszustatten, die ihr dafür benötigt.

Wie euch schon mehrfach gesagt wurde, werdet ihr für die Aufgabe, die ihr übernommen habt, zutiefst verehrt. Um die Welt der Unerwachten zu betreten, war es für euch auch nötig, in den Zustand des kollektiven Schlummers einzutreten, der hier vorherrschte, und dadurch den Schmerz und das Leid zu erfahren, welche in diesem Zustand weit verbreitet sind. Er ist unreal, aber wenn ihr dort seid, scheint er sehr real zu sein. Und es bedarf großer Stärke und Entschlossenheit auf eurer Seite, um nicht in das konstante Drama des Egos hineingezogen zu werden, das ihr überall um euch herum seht.

Manchmal, wenn ihr euch erlaubt habt zu straucheln, hineingezogen zu werden, aber in euren Herzen doch wusstet, dass dies ein schwerer Fehler war – dann nahmt ihr eure ganze Kraft zusammen und rieft nach unserer Hilfe. Vergesst nicht, dass ihr euren freien Willen habt (wenn er auch manchmal nicht ganz so frei scheint!), und dass deshalb ihr um Hilfe bitten müsst, bevor wir sie euch gewähren können, und dass wir dann immer umgehend darauf antworten. Manchmal war für einige von euch der Schlummer so tief, dass ihr euch völlig verloren, eure Aufgabe vergessen habt und euch teilnahmslos unter jenen dahintreiben ließt, denen ihr eigentlich beim Erwachungsprozess hättet helfen sollen.

Daher haben einige von euch Freunde oder Verwandte, von denen sie mit Sicherheit wissen, dass sie Lichtträger und Wegaufzeiger sind, wenn sie sich auch nicht so äußern. Macht euch keine Sorgen um sie. Jeder von euch, der an dieser gewaltigen Aufgabe beteiligt ist, die Menschheit aus ihrem Schlummer zu reißen, wird geschätzt – ob er dabei individuell erfolgreich zu sein scheint oder nicht. Die Intensität der Energien in der Illusion ist sehr mächtig, und es war unvermeidlich, dass einige von euch dadurch für eine Lebenszeit oder länger darin verlorengingen. Es gibt nur wenige unter euch, die diese Erfahrung in früheren Lebenszeiten nicht gemacht haben.

Jeder Lichtträger oder Wegaufzeiger in der jetzigen Situation wird erwachen, wie alle anderen auch, und es wird absolut keine Beurteilung oder Stigma geben, das mit der Tatsache verbunden ist, dass sie eine Zeit lang unfähig waren, ihre Aufgaben zu erfüllen, die sie sich in dieser Lebenszeit vorgenommen hatten.

Zu erwachen ist ein kollektives Bestreben; ihr unterstützt einander tatsächlich, obwohl dies mit eurer begrenzten Wahrnehmung oft nicht der Fall zu sein scheint. Daher ist es wichtig, dass ihr niemanden wegen seines Verhaltens beurteilt oder beschuldigt, denn ihr wisst nicht, wie ihr Weg aussieht. Und ihr könnt auf keinen Fall erkennen, ob sie ihm folgen oder nicht. Gebt zu jeder Zeit Liebe und Mitgefühl, undwisst, dass wenn ihr dies tut, ihr genau das tut, weswegen ihr hierher gekommen seid, und dass ihr dafür göttliche Ehrerbietung empfangt.

In tiefer Liebe, Saul

am 10.10.2012 durch John Smallman 
Übersetzung: Océane, http://namabaronis.wordpress.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s