Hilarions Wochenbotschaft 15. – 21. Oktober 2012

Ihr Lieben,

Viele von euch sind in dem Prozess, euer Leben in all seinen Fassetten zu vereinfachen. Je mehr Licht in euer individuelles Energiefeld einzieht, umso mehr lasst ihr alles, was euch behindern oder euch an die Vergangenheit binden würde, hinter euch. Und dieses Loslassen von allem, das nicht mehr eurem höheren Lebenszweck dient, wird immer einfacher. Dieser Prozess der Neubewertung und des Loslassens steht an diesem Punkt im Aufstiegsprozess im Vordergrund, da all eure gewohnten Denkmuster aus eurer frühen Kindheit bis heute euch wieder präsentiert werden, um sie erneut anzusehen und dann loszulassen.

Es war für euch ein schwieriger Prozess, euch selbst kennen zu lernen und zu erkennen, was bei eurer Heilung und rechtmäßigen Anspruch auf eure höheren Kräfte und des Zustands der Ganzheit wirklich von Bedeutung ist. Dies ist für die meisten von euch der Schritt, den sie nun gehen – die Realisation, dass ihr tatsächlich der Schöpfer der Realität seid, die ihr in diesem Moment erfahrt. Das erfordert/e von jedem von euch, tief in euer Inneres zu schauen und eure Denkmuster zu betrachten, die meist aus dem Unterbewusstsein aufsteigen und sich in eurer Realität manifestieren, sich in Ereignissen, Situationen oder Umständen ausdrücken, die weiterhin Dinge in euer Leben bringen, die ihr euch so nicht vorgestellt habt.

Viele von euch waren durch das plötzliche Auftauchen von eigenen Verhaltensweisen und einer Wortwahl, die nicht euren normalen Umgangsformen entsprechen, erstaunt und etwas verwirrt. Seid euch bewusst, dass diese den tiefsten Ebenen eures Wesens entspringen, in der sie sehr wahrscheinlich seit früher Kindheit wurzeln und bei eurer Sozialisation als unangemessen und inakzeptabel verdrängt und unterdrückt wurden. Da ihr durch diesen Prozess geht, raten wir euch, gut zu euch selbst zu sein.

Als Kinder ward ihr in euren Gedanken und Handlungen spontan und unschuldig. Ward ihr traurig, habt ihr geweint, ward ihr glücklich, habt ihr gestrahlt und ward ihr verärgert, dann habt ihr mit den Füssen getrampelt und eurem Ärger Luft gemacht. Ihr habt eure Gefühle mit vollem Einsatz eurer Sinne und Organe frei ausgedrückt. Ihr habt so in eurer Unschuld gehandelt – doch man sagte euch, dass das kein angemessenes Verhalten sei. Kinder leben jedoch im Moment und hegen keine Erinnerungen an die Vergangenheit, haben keine Visionen über die Zukunft oder Gedanken an die Verwicklungen und Schwierigkeiten des Erwachsenenlebens. Sie erfahren schlicht das, was in dem Moment vor ihnen passiert. Und das bedeutet, im wahrsten Sinne, das Leben ganz zu leben.

Ihr alle seid dabei, diese Fähigkeit im Moment zu sein und die Freuden und Wunder der Schöpfung in der einfachsten und direktesten Weise zu (er)leben, wieder zurück zu gewinnen. All die Schwierigkeiten des Lebens, die ihr laufend erfahren habt, beginnen von euch abzufallen und das, was ihr wiederentdeckt, ist das größte Geschenk, ist der Neuanfang, der sich nun vor und für euch öffnet. Und wenn ihr auf dieser Reise voranschreitet, dann werdet ihr erkennen, dass viele die Prozesse beginnen, die ihr schon hinter euch gelassen habt. Habt Mitgefühl mit ihnen, seid freundlich und helft ihnen, wenn es nötig erscheint. Denkt immer daran, dass es von größter Bedeutung ist, dass ihr in diesen Zeiten an eurem höchsten Licht festhaltet. Bleibt euch selbst treu.

Bis nächste Woche….

ICH BIN Hilarion

Hilarion durch Marlene Swetlishoff, www.therainbowscribe.com,
Übersetzung: Dr. Stephan Kaula, http://www.torindiegalaxien.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s