Rat der Neun: „Ein Weg zum Verständnis“

erde-lichtWir sind der Rat der Neun. Wir kommen heute, eine wenig Wohlgefühl jenen Lichtträgern zu bringen, die noch damit kämpfen, ihre neue Welt zu verstehen. Der Schlüssel zum Verständnis eures Platzes in der Welt ist nach innen zu gehen. Dies war die Verbindung, den Aufstiegs-Prozess zu verstehen, seit Anbeginn der Welt. Der Prozess hat sich nicht geändert ~ ihr habt euch geändert. Die Menschheit erfährt eine Übergangszeit, in der sie sich als Kollektiv aus der Trennung in die Einheit bewegt. Für viele wird diese Bewegung ein wenig Zeit brauchen. Wie immer ist es für die Fackelträger des Lichts und der Liebe die Aufgabe, die Wege als Beispiel für den Rest ins Einheits-Bewusstsein zu führen.

Das große Einatmen von Brahma hat begonnen. Die Menschheit und das gesamte Universum hat den Weg der Rückkehr begonnen. Dieser Zeitraum deckt große Zeiträume ab, wie ihr sie versteht. Es gibt keinen Grund zur Furcht oder zu denken, dass ihr nicht bereit seid, dem Schöpfer in eurem gegenwärtigen Zustand entgegenzusehen, fühlt euch gegenwärtig nicht entmutigt oder niedergeschlagen sondern ausgedehnt und aufgeklärt.

Zuerst muss es ein loslassen von jenen Dingen, Erinnerungen, Emotionen und Gefühlen geben, die euch nicht dienen. Es gibt selbst in dem eifrigsten spirituellen Anhänger ein Gefühl von Unwürdigkeit. Immer wart ihr in der Lehre eines anderen, einer Person, eines Gute, eines Lehrers, in die ihr all eurer Vertrauen und manchmal eure Furcht platziertet. Und sehr oft wurde das Vertrauen in irgendeiner Weise verraten. Die Lektion hier ist, dass der Lehrer innerhalb eurer lebt. Es liegt an jedem einzelnen von euch, den Lehrer innerhalb eurer zu entdecken und ganz mit dem Christus zu verbinden.

„Aufstieg ist ein Prozess.“ Dieser kurze Satz ist wie ein Mantra, das sich in der letzten Zeit gezeigt hat, als die meisten ungerechtfertigten Erwartungen der großen Verschiebung in der Vergangenheit nicht für viele nicht kamen. Die Wahrheit ist, dass viele Lichtarbeiter vorübergehend ihren Schwung verloren haben. Wenn ihr bereit seid ~ es ist immer eine Frage des freien Willens, wie in diesem ~ ist es Zeit für den individuellen Lichtarbeiter zu entscheiden, wo er steht. Dies ist ein Prozess der inneren Suche, in dem einiges erforderlich wird loszulassen, was nicht in „Resonanz“ mit dem eigenen Wesen ist.

Viele Menschen, einschließlich Lichtarbeiter, sind nicht von der Vorstellung begeistert Schränke zu reinigen, ob physisch oder emotional. Doch es ist eine Aufgabe, die getan werden muss, wenn ihr entdeckt, was euch individuell und als Kollektiv zurück hält.

Es wurde viel über ein Goldenes Zeitalter für die Menschheit und den Planeten gesprochen. Wir müssen euch daran erinnern, dass das Goldene Zeitalter gleichzeitig mit dem Zerfallsprozess des vorherigen dunklen Zyklus oder Kali-Yuga einher geht, so wie es von den Hindus genannt wird. Es existiert eine Überlappung von einigen hundert Jahren in eurem aktuellen Berechnungs-System. Eure Vorfahren verstanden diese großen Zyklen, sowie jene Zyklen, die Auswirkungen auf nationale Staaten, Unternehmen, Volksstämme, Familien und Individuen haben. Das Ziel dieser Erinnerung ist, wenn es so ist, dass ihr versteht, dass manche Menschen den Beginn eines goldenen Zeitalters erleben werden, während andere verstrickt in den sterbenden Überresten des Kali-Yuga durch vollständige Selbstbestimmung bezüglich dessen verwickelt werden, was für sie als Seelenverträge und Ausübung ihres freien Willens existiert. Beurteilt nicht nach äußerem Anschein. Jene, die gegenwärtig ein Leben in großer Armut führen, könnten eigentlich glücklicher sein als jene, die in den sogenannten entwickelten Ländern leben.

Eine der schwierigsten Initiationen im Leben ist der Moment, wenn ihr erkennt, dass ihr selbst, und nur ihr die Verantwortung für euer Leben tragt. Es sind eure von Moment-zu-Moment-Entscheidungen und Aktionen, die entscheiden wo und wie ihr euer Leben um euch herum spielt. Einige Individuen passieren niemals das Tor des Erwachsenen-Alters, sondern bleiben immer dahinter, auf jemanden hoffend und sich wünschend, der kommt und auf sie aufpasst, all ihre Probleme löst und sie zu ihren Träumen bringt. Kurz gesagt, sie erwarten, dass jemand die Rolle des Retters oder Ritters in strahlender Rüstung übernimmt. Verzeiht, ihr Lieben, aber ihr müsst eure eigenen Retter sein.

Aufgrund des Umstands der temporären Vergesslichkeit zum Zeitpunkt der Geburt, dem Ritual durch den Schleier zu gehen, wie es von einigen beschrieben wurde, haben die meisten Lichtarbeiter ihre göttliche Herkunft oder auch die Tatsache vergessen, dass sie immer noch verbunden und in Kontakt mit ihrer vergessenen Seele und Spirituellen Familien sind, ob indigenen Ursprungs oder aber galaktischen Ursprungs, wie im Fall der Sternensaaten. Wir erinnern euch jetzt ~ genau wie andere Boten ~ dass diese Schleier des Vergessens und der Trennung von der Quelle gefallen sind, kein Hindernis hält jetzt mehr die Persönlichkeit davon ab, Kontakt zur Seele und Monade herzustellen. Doch der erste Schritt ist der Schritt, der von der individuellen Persönlichkeit auf dem Boden kommen muss, dem sogenannten Bodenpersonal der Basis. Dies ist ein universelles Gesetzt, das alle Zivilisationen, genau wie eure, außerhalb hält.

Wie wird der Kontakt hergestellt? Der Kontakt erfolgt durch den Akt nach innen zu gehen, auf den Fluss des Bewusstseins zuzugreifen, der durch euren Körper fließt. Die empfindlichsten Punkte für die Entdeckung der Verbindung existieren innerhalb des Herz-Zentrums und dem Sitz der Seele, der Zirbeldrüse innerhalb des Gehirns gelegen. Durch diese beiden Punkte hält eure Seele ihre Verbindung mit dem Körper aufrecht.  Durch diese Verbindung wird euer Körper von der Seele belebt.

Ein weiterer sensibler Bereich für einen Menschen befindet sich direkt unter dem Nabel, auch bekannt als Hara. Hier ist es, dass Menschen, die auf ihre „Intuition“ hören, zuerst eine Warnung fühlen, dass Gefahr besteht, es ist gut als Spannung zu fühlen. Dieses Zentrum reagiert oder meldet sich, wenn Gedanken auf den Menschen gelenkt werden, und das kann sich fast wie ein physischer Schlag im Darm (unterer Unterleib) anfühlen.

Während das Individuum im Selbst-Bewusstsein fortschreitet, wird es anfangen eine Glut aus dem Herz-Zentrum ausströmen zu fühlen, das sich wie eine weiche Liebkosung oder Wärme von einen kleinen Feuer anfühlt. Dies ist ein Fühlen der „Liebes“-Energie im Herzzentrum. Hier beginnt ihr ein wachsendes Gefühl der Gemeinschaft mit Menschen zu bemerken, die eine ähnliche Schwingung oder „Wellenlänge“ haben. Dieses Gefühl von Gemeinschaft ist der Beginn der Bewegung in die Erkenntnis der Einheit und des Einsseins. Es ist ein Prozess, der Jahre für einen Menschen dauern kann, um ins Bewusstsein einzutreten, oder es kann durch Absicht und den freien Willen beschleunigt werden. Jene Menschen, die kurzfristig den Tod erleb haben und zurückgekommen sind, bringen in der Regel diese Verbindung mit, wenn sie dem Licht während ihrer Zeit des „Tot“-Seins begegnet sind.

Es gibt viele Lichtarbeiter, die sich ratlos fühlen, die glauben, dass sie persönlich kein Gespür für eine Verbindung haben. Sie sind noch nicht sensibel genug die energetischen Verbindungen zu spüren, sei es durch das Herz oder andere Teile ihres physischen oder ätherischen Körpers, deshalb neigen sie dazu sich andere herauszusuchen, die eine funktionierende Verbindung zu haben scheinen. Dies ist bei vielen der Fall, die die Arbeiten von anderen lesen, ob spirituelle Schriften oder gechannelte Mitteilungen. Während dieser Aktivität kann es ein Gefühl von vorübergehender Verbindung bringen, aber es ist eine kurzlebige. Das Verständnis und Bewusstsein der Verbindung muss innerhalb des Einzelnen stattfinden, nicht, indem ihr außerhalb des eigenen Bewusstseins sucht. Dies ist ein Schritt, den jeder machen muss, der Akt, die Verantwortung für die eigene spirituelle Entwicklung zu übernehmen, anstatt sich auf jemand anders zu verlassen es für sich „möglich“ zu machen.

Eine der ersten Möglichkeiten, um die Verbindung herzustellen, ist zu prüfen was für euch arbeitet und was nicht. Dieser Prozess kann mit der Auswahl jener „Dinge“ beginnen, die ihr genießt, oder die euch ein Gefühl von Ganzheit geben. Was diese Dinge sind, liegt ganz bei euch, sie zu entdecken. Durch diese Selbst-Findung beginnt ihr euch selbst kennenzulernen. Dieser Prozess wird einige Stadien durchlaufen. Es wird Zeiten geben, in denen ihr in Gesellschaft sein möchtet, und andere Zeiten, in denen ihr alleine sein müsst. Es ist in Ordnung für euch das zu tun, was für eure Entwicklung notwendig ist. Versucht nicht euch selbst zu beurteilen, eure Fortschritte (oder nicht) zu vergleichen mit einem anderen Menschen oder einer Gruppe. Ihr seid ein einzigartiges Wesen, eine einzigartige Facette oder Fokus des Göttlichen Geistes.

Eines der wichtigsten Dinge jetzt zu erkennen ist, dass die erstellten Regeln auf eurem Planeten, die normalerweise die Spiritualität definieren, für das wahre Leben nicht mehr gelten. Die Regel oder Praxis, dass ein spirituell Suchender einem Lehrer oder Guru folgen musste, gilt nicht mehr. Wenn ihr für eine gewisse Zeit einem Lehrer folgen wollt, macht es ~ es gibt viele lohnende Programme und Lehren, von denen jeder mit einem Minimum an Hingabe und Absicht profitieren könnte. Andere Menschen werden jedoch feststellen, dass sie ihre eigenen Wege schmieden müssen. Sie beschäftigen sich und lesen Bücher von einem Autor, dann bewegen sie sich zu einem anderen; sitzen zu Füßen eines Lehrers und dann ziehen sie weiter. Während sie weiter suchen, könnten sie verunsichert scheinen, aber die betroffenen Menschen verarbeiten, nehmen auf und lassen das los, was für sie nicht stimmig ist, dann gehen sie weiter. Ihr müsst für euch entscheiden, was für euch arbeitet und was nicht. Und das bringt die Bereitschaft tief nach innen zu gehen, euren eigenen Satz von „ich mag“ und „ich mag nicht“ zu finden.

Diese neue Art des Seins scheint auf den ersten Blick egoistisch, aber es ist durch weise Lehrer bekannt, dass die Schüßler lernen müssen wer sie sind, bevor sie das größere Ganze annehmen können  ~ „Erkenne dich Selbst und du wirst die Welt kennen.“ Eure Welt ist ein Spiegelbild eurer Gedanken. Was ihr über euch selbst denkt ist das, was in eurer Welt sich abspielen wird. Was ihr auf andere projiziert ist eine Reflexion dessen, wie ihr über euch selbst denkt, unbewusst, und wird in eurer eigenen Welt gespielt. Diese Angelegenheiten, weitestgehend unterdrückt, mit denen ihr euch nicht selbst befasst habt, ob es die Erfahrungen aus der Kindheit sind oder später durch Traumen als Erwachsene, sind Prägungen auf den Zellen des Körpers. Bis ihr euch eurer eigenen Selbst-Überprüfung unterzieht, mit Hilfe eines erfahrenen Führers oder Schamanen, werdet ihr nicht jenseits dieser Ereignisse fortschreiten. Macht nicht den Fehler, Selbsthass auf andere zu projizieren. Es gibt nur ein Zurück in Form von Ereignissen oder Umständen, die euch zur Selbst-Beobachtung zwingen werden. Jene, die Widerstehen, werden den Gespenstern begegnen, die sie innerhalb ihres eigenen unbewussten Verstandes schufen.

Jeder einzelne ist ein Mit-Schöpfer mit Gott, als ein einzigartiger Fokus des Bewusstseins. Indem ihr euer Selbst-Bewusstsein vollständig in euer äußeres Bewusstsein bringt, durch das „Wissen“ selbst, von innen und hinaus, werdet ihr in der Lage sein, eure Welt vollständig zu verändern. Ihr beginnt euch selbst als ein Fokus der Absicht und Kreativität zu erleben und schließlich eine Wiedervereinigung mit dem größeren Teil eures Wesens, eurer wahren Mehrdimensionalität. Es ist ein Prozess, der mit einem Wesen ~ euch ~ beginnt.

Wir unterstützen jene, die die Werke anderer lesen möchten, ob es nun Bücher oder Mitteilungen wie diese durch diesen Schreiber präsentierten sind, dass ihr versucht zu „fühlen“ warum ihr eine Verbindung mit den Informationen erlebt oder nicht. Wenn der Leser keine Verbindung fühlt, dann liegt es in seiner Verantwortung das Material zu verlassen, ohne die Mitteilung zu kritisieren, weil eine Reihe von Erwartungen nicht erfüllt werden. Das Gefühl der Unzufriedenheit geht vom Leser aus, nicht durch einen Mangel in der Mitteilung selbst. Versteht, ihr Lieben, der Prozess des Lebens einer einfachen Mitteilung von zwei- oder dreitausend Worten, bringt euch keine spirituelle Erleuchtung. Es könnte euch einen momentanen Trost durch die Realisierung gemeinsamer Ideen oder Verständnisse bringen, aber wenn ihr dieses Verständnis nicht teilt, ist es nicht möglich euch die Mitteilung zu übergeben. Ihr müsst das Verständnis durch eigene Erkundungen, innen wie außen, entdecken.

Anstatt andere zu kritisieren für den wahrgenommenen Mangel an Verständnis, lernt bewusst zu Sein was ihr versteht, oder was ihr wollt, erkundet weiter eure eigene Welt. Es ist Zeit, dass jeder einzelne seinen eigenen Weg bestimmt, und es wird einen großen inneren Fokus brauchen, diesen Weg der Entdeckung der eigenen inneren Wahrheit zu schmieden. Was für einen Menschen richtig ist, wird nicht unbedingt für den anderen richtig sein. Es wird bald klar, dass ihr euch eine Tür gegangen seid, wo die Wege sich zu teilen schienen, sich teilend und unbegrenzt verstärkend. Vielleicht kratzen sich deshalb viele Lichtarbeiter ihre kollektiven Köpfe und murmelten in sich hinein: „Was für eine Sch….“ Die alten Regeln gelten nicht mehr. Jeder einzelne von euch muss seinen eigenen einzigartigen Weg zu Gott entdecken.

In dieser Erklärung wollen wir diese Reise der Selbst-Entdeckung nicht unbedingt mühsamer machen. In der Tat werden viele, sobald sie erkennen, dass sie ihren eigenen Weg mit dem Segen des Himmels gehen, innerlich jubeln und sie werden gehen, eine innere Welt der Lust und Freude zu entdecken. Andere, besonders jene, die früh große Mengen an Konditionierungen und/oder Traumen zu überwinden haben, werden entdecken, dass ihre eigene Reise anfänglich schwieriger scheint. Doch die Reise ist, was der Einzelne daraus macht.

Und wisst, dass diese ganze Reise am gleichen Punkt enden wird, in einer Ansammlung zerstreuter Seelen, mit euren Monaden und heiligen Ursprungs-Familien. Diese spirituelle Reise ist die Reise, die jeder einzelne im Fokus des Bewusstseins nehmen muss, um in spirituelle Reife zu kommen. Niemand kann den Weg für euch gehen ~ ihr müsst es selbst für euch tun. Und dennoch werden viele Menschen entdecken, dass sie live mit einer Gruppe gleichgesinnter Menschen gehen. Sie werden sich innerhalb der Gruppe entdecken und sie werden auf ihrem Weg als eine Gruppe fortschreiten. Andere finden den Weg der einsamen Arbeit für sich. Jeder Weg wird euch vorwärts bringen, wenn ihr euch entwickeln wollt, die notwendige Selbst-Liebe und Selbst-Vergebung in eurem eigenen Prozess anwendend.

Bevor ihr die ganze Menschheit und das Leben lieben könnt, müsst ihr lernen euch selbst zu lieben. Euch selbst verzeihen für alle Aktionen und Unterlassungen, steht an erster Stelle bei dieser Reise der Selbst-Entdeckung. Durch den Akt des Verzeihens könnt ihr euch in die Selbst-Liebe bewegen, was eine Anerkennung der Geschenke ist, die ihr als einzigartiger Fokus Gottes euch selbst und der Welt bringt. Welche Form diese Geschenke annehme, liegt an euch, sie zu entdecken. Siekönnen viele Formen annehmen und manchmal auch keine Form, sondern einen Weg anzeigen, wie ihr euch selbst zeigt und in der Welt lebt. Die Fähigkeit einfach ein Lächeln zu geben, mit einer fröhlichen Natur leben und ein warmes Herz, kann euer Geschenk sein. Für viele Lichtarbeiter ist die Entdeckung, dass sie hier sind und bereit, das Licht zu verankern, das erste Geschenk, das sie entdeckten. Während sie sich der Selbst-Erkenntnis öffnen, werden sich andere Geschenke präsentieren um geöffnet und erforscht zu werden.

Die Reise endet niemals. Ihr könnt durch viele Türen auf dem Weg gehen, wie die Tür des Aufstiegs aus der physischen Welt in die höheren Dimensionen, aber es gibt immer mehr Türen, die durchlaufen werden auf dem Weg der Rückkehr. Und ihr werdet feststellen, dass ihr an Orten entlang eures Weges verweilen möchtet, vor allem, wenn ihr entdeckt, dass Dinge euch in jener Welt Freude bereiten. Schließlich werdet ihr von eurer inneren Sehnsucht und dem Wunsch überwältig weiter zu ziehen auf dem goldenen Weg der Rückkehr zu Quelle.

Wir möchten betonen, dass, wenn ihr während der Verschiebung keine Änderungen erlebt habt, es nicht bedeutet, dass ihr in irgendeiner Weise versagt habt oder kein Lichtarbeiter seid. Wenn ihr sucht, seid ihr ein Lichtarbeiter, ob euch nun für eine Sternensaat oder ein Wesen indigener Abstammung betrachtet. In Wahrheit ist die ganze Menschheit Sternensaat, hergebracht von intergalaktischen Rassen, ausgesät und ins Leben gerufen. Es gab viele Kolonien und Zivilisationen, die vergessen wurden oder absichtlich aus dem Bewusstsein der Menschheit entfernt wurden. Diese unbekannte, unterdrückte Geschichte wird nochmals von euch besucht werden, wenn der Zeitpunkt angemessen ist.

Jene, die zu ihrer Verbindung mit ihrer Seele und Monade erwachen werden in sich selbst ein wachsendes Bewusstsein entdecken, dass die Welt nicht ist wie sie scheint. Und es wird jene geben, die sich mit der planetaren Akasha, der ätherischen Bibliothek verbinden, die alle Aufzeichnungen enthält, was jemals auf dieser kleinen Kugel stattgefunden hat, ob durch Gedanken oder Aktionen. Jeder einzelne von euch hat sein eigenes „Buch“ in der Akasha, das bei eurem Durchgang ~ genannt Tod ~ zum Zweck der Selbst-Überprüfung angesehen wird. Hier ist es, wo das individuelle Seelen-Selbst beurteilt, ob alle Lektionen gelernt worden sind und was noch erfüllt werden muss. Selbst-Prüfung ist keine Bestrafung, sondern es in eine richtige Perspektive zu bringen, was noch abgeschlossen werden soll, bevor ihr den nächsten Schritt nach oben auf dem Weg der Rückkehr macht.

Jene Menschen, die jetzt aktiv im Prozess der Selbst-Prüfung sind, durchlaufen eine ständige Lebens-Überprüfung. Sie können sich in der Schwingung und Frequenz nach oben bewegen, durch das Lernen der Selbst-Annahme, Selbst-Liebe und Selbst-Verzeihen. Alle Lektionen müssen abgeschlossen werden, aber mit dem Selbst-Bewusst-Sein beginnt ihr zu erkennen, was ihr tun müsst, um die von eurer Seele aufgezeigte Aufgabe zu erfüllen, die vor euch liegt. Es ist ein Prozess, der durch das Lernen in Freude zu leben gemacht werden kann oder durch viel Leid und Mühen. Es liegt an euch das Ergebnis zu bestimmen und an niemand anderen.

Bevor ihr in das Selbst-Urteil springt, meine Lieben, weil ihr euch als Versager empfindet, weil ihr nicht reich und mächtig seid, kommt oft der größte Fortschritt, wenn ein Hindernis nach dem anderen zu überwinden ist, bis das Licht innerhalb eurer kommt und ihr zu erkennen beginnt, dass die sogenannten Hindernisse da sind, um euch die nötige Kraft und Entschlossenheit zu geben, sie zu überwinden. Wenn der Weg leicht wäre, wäre jeder bereits gestern aufgestiegen. Aber das ist nicht der Punkt in diesem kleinen Ausflug. Eure Seele wählte, einen Teil von sich selbst ins physische Leben zu senden, um Wachstum zu erreichen.

Seelen-Wachstum kann nicht ohne Herausforderungen oder Hindernisse auftreten. Jene, in den höheren Dimensionen begegnen solchen Hindernissen nicht oder zumindest nicht in dem Maße, wie es in einer physischen Welt wie der euren erfahren wird. Es ist an Orten wie der Universität der Erde, auf der das größte Wachstum der Seele auftreten kann. Es ist ein Ort, um den viele Seelen konkurrieren, um die Chance zu bekommen. Ihr seid jetzt hier. Ihr wart einer jener Auserwählten, die eine der limitierten Fahrkarten für die Teilnahme in dieser Arena der Entwicklung der Seele empfingen. Also macht euer Bestes daraus. Es gibt viele, die euch beobachten und euch anfeuern. Es gibt viele, die euch lieben und euch helfen werden, wenn ihr eure Erlaubnis erteilt.

Ihr Lieben, interpretiert diese Mitteilung nicht als eine der Schelte zu sein. Wir sind nicht enttäuscht von euch, auch wenn ihr durch die von euch wahrgenommene Tatenlosigkeit unsererseits enttäuscht sein könntet. Wir sind hier nicht die Führer im Aufstieg, ihr seid es. Ihr seid die einzigen die bestimmen, ob es euch gelingen wird, eure Schwingungen und Frequenzen zu erhöhen und zu erreichen, oder sogar zu übertreffen, damit euer Planet aufsteigt. Wenn ihr zurückbleibt, werdet ihr den Planeten verlassen und nachfolgen, wenn ihr von einem anderen Ort bereit seid, denn in der Fülle von Spirit gibt es weder Zeit noch Raum. Es ist einfach eine Illusion, in die ihr für einen bestimmten Zweck eingetaucht seid ~ um jene Hindernisse zu überwinden, die zum Zweck des inneren Wachstums eurer Seele und Monade gesetzt wurden.

Eure Seelen-Verträge, durch eure Seele vor der Geburt festgelegt, bestimmen, ob ihr in dieser Lebenszeit aufsteigt oder nicht. Seelen-Verträge können verändert werden, aber ihr müsst entscheiden ob ihr bereit seid oder nicht die Bedingungen zu akzeptieren. Und auch wenn ihr aufsteigt ist es wahrscheinlich, dass ihr weiterhin durch die Passage ~ Tod genannt ~ geht, um euren Körper zu erneuern und wieder mit den Programmen weiterzumachen, die vor euch liegen auf dem Weg, den ihr für euch entdecken müsst. Bis ihr die Endgültigkeit der siebten Initiation erfahrt, werdet ihr weiterhin in einem physischen Leben (wenn auch ein leichteres) leben, bis ihr die Initiation erreicht, die euch dauerhaft in die spirituelle Welt bringt, in vollständige Wiedervereinigung mit der Ich Bin Präsenz und der Monade. Und selbst dort, in der Welt von Spirit, gibt es viele, viele Initiationen, Wege und Ebenen für die Erforschung, bevor die Reise zu„Ende“ ist.

Es gibt vieles, was in einer kurzen Mitteilung nicht zu erklären ist. Es liegt an jedem einzelnen von euch, für euch selbst die Wahrheit zu entdecken, was Aufstieg ist und wie er tatsächlich auf einer täglichen Basis geschieht, je nachdem, wie viel Kontrolle ihr über eure vier Körper ausübt. Aufstieg ist die Meisterung ~ die Selbst-Meisterung. Der Grad eures Aufstiegs (was eigentlich der Abstieg der Seele und Monade in den physischen Körper ist) wird nur von euch bestimmt. Geht es an und überwindet es, ihr Lieben, zuerst mit Liebe, Selbst-Liebe und dann mit einem wachsenden Gefühl der universellen Liebe. Wachstum kommt aus der Wurzel und dehnt sich aufwärts aus. Vollständig in eurem eigenen Leben geerdet und zum Himmel greifend, von innerhalb eures eigenen Herzens und Seins.

Wir sind da, neben euch, sowohl innerhalb als auch außerhalb. Das Unternehmen Himmel und eure Geschwister des Universums erwarten euch auf den Wolken der Herrlichkeit. Lasst es euch gut gehen und wisst, dass ihr wahrlich geliebt werdet.

Namaste.

Rat der Neun durch Tazjima, 26.01.2013, http://bluedragonjournal.com/
Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s