SaiRa: „Bewusstes Beobachten“

Du bist bewusster Beobachter, indem Du die Dinge die sich Dir zeigen voll und ganz akzeptierst wie sie sind.

Dies bedeutet nicht, dass Du nicht die Absicht haben darfst, eine Veränderung zu bewirken, doch bevor wahrhaftige, tiefgreifende Veränderung geschehen kann ist es unerlässlich, das was ist voll und ganz anzunehmen.
In die Beobachterposition zu gehen bedeutet ebenso wenig sich nicht mehr zu erlauben analytische Gedanken zu haben.
Es bedeutet vielmehr auch diese analytischen Vorgänge aus einer neutralen Position heraus wahrzunehmen und sich nicht mehr mit diesen Gedanken oder Vorgängen zu identifizieren. Weiterlesen

SaiRa: Widerstände aufgeben

Seid gegrüßt Ihr Lieben, um in dieser „turboschnellen“ Wandlungsphase weiterhin auf der Welle der Veränderung reiten zu können, wollen wir Euch darauf hinweisen, wie wichtig es ist, die eigenen Widerstände hinzugeben. Ihr selbst seid die Veränderung, die Ihr Euch ersehnt. Ihr seid Teil des großen einen Bewusstseins, dass Ihr Gott, Leben, Spirit, Großer Geist usw. nennt und niemals getrennt davon und ebenso seid Ihr dieses eine große Bewusstsein, dass größer ist als die Summe seiner Teile. Ihr selbst habt diesen Wandel beschlossen und nichts und niemand kann diesen Wandel vereiteln, doch habt Ihr es in der Hand wie dieser Wandel
verläuft. Ihr seid aufgerufen Euer Mitschöpfertum voll und ganz anzunehmen und zu leben. Widerstände in dieser Zeitqualität aufrecht erhalten zu wollen, gleicht dem Versuch dieses eine Bewusstsein, dass Ihr selbst seid, in seiner Mission stoppen zu wollen, was natürlich nicht gelingen kann, da es nur EINEN von uns gibt. Widerstände haben Euch lange als eine Art Schutzmechanismus gedient. Schutz vor Dingen, die Ihr nicht mehr erfahren wolltet und Euch somit ein Gefühl der Kontrolle gegeben, ohne dass Ihr Euch zutiefst verletzbar gefühlt hättet.

Weiterlesen